Dienstag, 14. März 2017

Den Mund voll ungesagter Dinge


  • Titel: Den Mund voll ungesagter Dinge
  • Autor: Anne Freytag
  • Verlag: heyne fliegt
  • ISBN: 978-3453271036
  • 400 Seiten, broschierte Ausgabe, 14,99 €

Bildquelle: amazon.de

Kurz vor ihrem Abitur muss die 17-jährige Sophie mit ihrem Vater zu seiner Freundin und deren Kindern nach München ziehen. Die neue Patchwork Familie ist glücklich, nur Sophie nicht. Denn ihr Leben ist alles andere als simpel. Sie ist ohne Mutter aufgewachsen und ihr einziger bester Freund wohnt seit einiger Zeit in Paris. Dazu kommt, dass Sophie noch nie verliebt war. Sie ist sehr einsam. In dem Nachbarsmädchen Alex findet sie eine neue Freundin. Auf Alex kann sich Sophie vollkommen einlassen. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht dieser Kuss gewesen...

Wer bereits "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag gelesen hat, kennt ihren wunderbaren, leichten und flüssigen Schreibstil. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich konnte mich wieder vollkommen in dieser Geschichte verlieren. Erzählt wird diese aus Sophies Sicht und in mehreren Kapiteln. Diese wiederum sind ganz unterschiedlich lang bzw. kurz. Am Ende des Buches gibt es auch wieder eine Playlist zu den Songs die während der Geschichte auftreten. 

Wieder hat die Autorin ganz tolle Charaktere erschaffen. Ich mochte Sophie trotz ihrer miesepetrigen Art sofort. Ich konnte sie einfach sehr gut verstehen und mich in sie und ihre Situation hineinversetzen. Auch die anderen Figuren wie Lukas, Alex, Lena und Sophies Vater waren mir sehr sympatisch. 

Sophie macht während der Geschichte eine tolle Entwicklung durch. Am Anfang weiß sie nicht so recht wer sie ist und wo ihr Platz ist. Sie war noch nie verliebt, auch wenn sie körperliche Erfahrungen gemacht hat. Sie macht sich sehr viele Gedanken warum sie noch keinen Freund hatte. Austauschen über ihre Gedanken und ihre Gefühlswelt kann sie sich nur mit ihrem besten Freund Lukas. Dieser lebt zwar sehr weit weg in Paris, ist aber über Skype trotzdem für sie da. 

Mit dem Auftauchen von Alex verändert sich Sophie langsam. Sie scheint sich besser einzuleben und kann sich voll auf Alex einlassen. Bis ihre Gefühlswelt durch einen Kuss vollkommen aus der Bahn gerät. 
Diese Entwicklungen und auch Sophies Gefühlsleben sind wirklich toll und unheimlich authentisch dargestellt. 

Das Ende der Geschichte finde ich übrigens richtig klasse! 


Anne Freytag hat wieder eine ganz wundervolle Geschichte mit tollen Charakteren erschaffen. Ein zutiefst berührendes und wichtiges Buch über Liebe, Homophobie, sich selbst finden und Freundschaft, an das ich noch ganz lange denken werde! Absolute Leseempfehlung! Ich vergebe fünf Sternchen.


Ein sehr gutes Buch- unbedingt lesen!
Danke an Heyne für die Zusendung dieses Leseexemplares

Donnerstag, 5. Januar 2017

Mondprinzessin

Bildquelle: amazon.de

An ihrem Geburtstag bemerkt Lynn, wie sich auf ihrem Arm ein Sternenbild abzeichnet. Nicht nur das leuchtet, sondern auch sie selbst. Plötzlich wird sie von gefährlichen Männern verfolgt. Es sind Wächter des Mondes, die sie jagen. Gerettet wird sie von Juri, einem Mondkrieger der ihr sagt, dass sie kein Waisenkind, sondern eine Prinzessin ist. Er bringt sie zum Mond und beide verlieben sich ineinander. Doch Lynn ist nicht für Juri bestimmt, sondern für einen Prinzen...
Allein schon das traumhafte Cover hat mich verzaubert. Muss ich noch mehr sagen? Ich habe sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet. Und ich wurde nicht enttäuscht. 

Der Schreibstil von Ava Reed ist flüssig leicht verständlich. Die Geschichte wird meist aus der Sicht von Lynn und Juri erzählt. 

Lynn hatte es die meiste Zeit ihres Lebens sehr schwer, denn sie wuchs in einem Waisenhaus auf. Ihr liebstes Hobby, indem sie dem Alltag und ihren Mitbewohnern entfliehen kann, ist der Kampfsport. An ihrem Geburtstag überschlagen sich dann plötzlich die Ereignisse und sie trifft auf ihren Retter Juri, der sie nach Hause auf den Mond bringt. 
Ich mochte sowohl Juri als auch Lynn sehr gerne. Die Nebencharaktere bleiben zwar etwas blass zurück, doch das schadet der Geschichte nicht. 

Das ganze Buch liest sich wie ein modernes Märchen. Allein schon die Geschichte von Erde und Mond, die zu Beginn erzählt wird, ist wunderschön. 
Als Lynn einen von drei Prinzen erwählen soll, den sie heiraten wird, erinnert die Geschichte leicht an "Selection". Doch entwickelt sich dieses Buch in eine ganz andere Richtung! 

Ich wurde wirklich von der Story überrascht. Es gibt die eine oder andere Wendung, die die Spannung nach oben treiben. Mit dem Ende habe ich so nicht gerechnet. Ich finde es sehr passend, wenn auch unglaublich traurig. 
Dieses Buch gehört zu meinen Lesehighlights 2016! Eine wunderschöne Geschichte, die moderne und Märchen miteinander verbindet. Von Ava Reed möchte ich unbedingt mehr lesen! Ich vergebe 5 Sternchen. 
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!

Sonntag, 1. Januar 2017

Worauf ich mich 2017 freue

Frohes neues Jahr 😄

Auch 2017 erscheinen wieder jede Menge tolle Bücher! Viele Reihen werden beendet und viele fangen an. Aber auch an Einzelbänden wird es nicht mangeln. Ich zeige euch in diesem Post, worauf ich mich am meisten freue 😍
Mit einem Klick auf den Link unter den Bildern bekommt ihr weitere Infos.



Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle:
facebook.com/DrachenmondVerlag

Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick

Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick



Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick

Wie ihr seht, ist es eine bunte Mischung. Worauf freut ihr euch denn? Könnt ihr mir vielleicht noch den ein oder anderen Tipp geben?