Freitag, 26. Februar 2016

Neuerscheinungen im März

Der März naht und der Frühling ist nicht mehr weit! Das bedeutet, dass man bald wieder in der warmen Sonne im Liegestuhl lesen kann. Neuer Lesestoff darf da nicht fehlen! Der März bietet einiges an tollen Büchern. Hier habe ich einige interessante Werke aufgelistet:

Bildquelle: amazon.de
Die Seiten der Welt-
Blutbuch
Die Seiten der Welt - Blutbuch  von Kai Meyer

Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt aufhalten kann und dass sie dafür einen sehr hohen Preis zahlen muss. Doch ist sie dazu bereit?
Textquelle: amazon.de








Witch Hunter von Virginia Boecker
Bildquelle: amazon.de
Witch Hunter

Wer ist Freund? Wer ist Feind?



Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.
Textquelle: amazon.de



Bildquelle: amazon.de
Die Magie der Namen
Die Magie der Namen von Nicole Gozdek


Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ...
Textquelle: amazon.de






Maybe Someday von Colleen Hoover
Bildquelle: amazon.de
Maybe Someday

Colleen Hoovers neue Achterbahn der Gefühle



Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen – vergeblich.
Textquelle: amazon.de



Bildquelle: amazon.de
Before us
Before us von Anna Todd


Life will never be the same


Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...

Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.
Textquelle: amazon.de




Die längste Nacht von Isabel Abedi



Bildquelle: amazon.de
Die längste Nacht
Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah - in jener längsten Nacht.
Textquelle: amazon.de




Ungewöhnlich viele Bücher erscheinen im März. Sind denn für euch auch ein paar interessante Neuerscheinungen dabei? Welche landen auf euer Wunschliste?



Donnerstag, 25. Februar 2016

Rauklands Schwert

Im Jahr 2014 erschien im Verlagshaus el Gato der letzte Band der "Raukland-Trilogie" von der Autorin Jordis Lank mit dem Titel "Rauklands Schwert". Ich habe die eBook Ausgabe gelesen. Eine Printausgabe gibt es aber auch zu allen drei Teilen.



Bildquelle: amazon.de
eBook 5,99 €, Printausgabe 13,90
350 Seiten
Achtung Spoiler da dritter Teil!
Brogham ist ein grausamer König und Raukland droht unter seiner Herrschaft zu Grunde zu gehen. Ronan will eigentlich nicht um den Thron kämpfen, doch das Land und die Menschen sind ihm nicht egal. Als Lannoch eines Tages von Raukländern angegriffen wird, wird Ronan klar, dass er sich seinem verhassten Halbbruder stellen muss...
Auch im letzten Teil konnte mich natürlich der wundervolle Schreibstil der Autorin begeistern und in seinen Bann ziehen. Die Seiten flogen nur so dahin.

Es gibt ein letztes Wiedersehen mit Ronan, Eila, Liam, Hannah und all den anderen bekannten Charakteren. Ronan wächst über sich hinaus. Er stellt sich seinem Bruder und seinen Ängsten. Er ist bereit für Raukland alles zu geben. 

Ein anderer Charakter, den ich sehr bewundernswert fand, war Hannah. Die angentische blinde Prinzessin musste Broghan heiraten und damit meiner Meinung nach das schwerste Los gezogen. 
In dieser Trilogie haben wirklich viele Charaktere eine Entwicklung durchgemacht und sind somit recht vielschichtig. Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet und keinesfalls blass. Das habe ich noch nicht häufig so erlebt!

Die Handlung ist so spannend wie abwechslungsreich. Kämpfe, Romantik und auch teilweise sehr traurige Momente, sowie Überraschungen werden dem Leser geboten und lassen beim Lesen keine Langeweile aufkommen. 

Das Ende ist nahezu perfekt für diese Geschichte, wenn auch anders als ich es erwartet hätte. 
Mit diesem letzten Band findet die "Raukland-Trilogie" einen würdigen Abschluss. Ich gestehe, dass ich etwas traurig bin, dass ich nun Abschied von Ronan, den anderen tollen Charakteren und Raukland nehmen muss. Ich kann diese tolle Reihe wirklich jedem ans Herz legen. Ich vergebe 5 Sternchen!
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!


Montag, 15. Februar 2016

Kleines Gewinnspiel!


Ich habe mir überlegt, dass es mal wieder Zeit für ein Gewinnspiel ist. Ich habe vier Chibi-Manga, die ich geschenkt bekommen habe und gerne an einen von euch weitergeben möchte. 

1. White Pearl
2. Luxus
3. Raccoon
4. Mad Matic


Wenn ihr gewinnen wollt, beachtet bitte folgendes:

Ihr könnt zwei Lose sammeln.

1. Los: Hinterlasst einen Kommentar. Denkt bitte daran, dass ich euch im Gewinnfall irgendwie erreichen muss!

2. Los: Macht Werbung und teilt mir den Link dazu mit. Egal ob auf eurem Blog, Facebook oder sonst wo. Gerne dürft ihr das Gewinnspielbanner dazu nehmen.

- Wenn ihr unter 18 seid, brauche ich das OK euer Eltern, dass ich eure Adresse haben darf
- Offen für Deutschland
- Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns nicht möglich
- Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 21.02.16. Danach lose ich aus und ziehe einen Gewinner


So das war's auch schon. Ich wünsche euch viel Glück ♥




Freitag, 12. Februar 2016

Zorn und Morgenröte

Im Februar 2016 erschien im One Verlag der erste Roman der Autorin Renée Ahdieh. Der Originaltitel lautet "The Wrath and the Dawn". Es wird einen Nachfolgeband geben.


Bildquelle: amazon.de
Gebundene Ausgabe, 390 Seiten, 16,99 €
Die junge Sharzad will ihre beste Freundin rächen, die vom Kalifen ermordet wurde. Daher meldet sie sich freiwillig, um ihn zu heiraten. Doch anders als all die anderen jungen Frauen setzt sie alles daran, nicht zu sterben und den nächsten Morgen zu erleben. Sie beginnt, dem Kalifen eine Geschichte zu erzählen und erlebt Morgen für Morgen. Und Sharzad erkennt, dass der junge Kalif nicht das Monster ist, für das ihn alle halten und das offenbar sehr viel mehr hinter den zahlreichen Morden steckt, als alle glauben...

Der Schreibstil ist einem Roman für junge Erwachsene angemessen, leicht verständlich, flüssig und dennoch nicht zu anspruchslos. Teilweise beschreibt sie die Umgebung so detailliert, dass ich richtig in dieser zauberhaften Welt gefangen war und gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die Autorin versteht es zudem, immer wieder Spannungsspitzen einfließen zu lassen und so quasi zum durchlesen zu animieren. Die Handlung spielt im Orient und Renée Ahdieh ist es sehr gut gelungen, den Charme des Morgenlandes und der Geschichte von "Tausendundeine Nacht" wiederzugeben. Der Roman weist einige Parallellen zu diesem Märchen auf. 

Die Geschichte ist in mehrere Kapitel unterteilt und wird aus der Sicht von unterschiedlichen Charakteren in der dritten Person erzählt, meist aber aus der Sicht von Sharzad.

Sharzad ist ein 16-jähriges, selbstbewusstes und liebenswertes Mädchen, das ich sehr gerne mochte. Der Tod ihrer besten Freundin traf sie schwer und die Rache treibt sie an den Hof des jungen Kalifen Chalid. Sie meldet sich freiwillig seine Frau zu werden, in der Hoffnung ihn ermorden zu können und ihre Freundin zu rächen. 

Chalid ist als grausames Monster verschrien und tut nichts, um diesen Ruf loszuwerden. Es steckt allerdings sehr viel mehr hinter den Morden an seinen jungen Ehefrauen. Nur ganz langsam und allmählich wird dem Leser das schreckliche und traurige Geheimnis offenbart. 
Von Sharzads selbstbewusster Art ist Chalid sehr angetan und von ihrer Kunst des Geschichten erzählens. Auch ihn mochte ich sehr gerne, gerade weil er ziemlich undurchschaubar ist.

Auch Sharzad entgeht es nicht, dass Chalid kein Monster ist und es fällt ihr zusehens schwerer, an ihren Racheplänen festzuhalten. Diesen Zwiespalt konnte die Autorin überzeugend rüberbringen. 

Sharzad und Chalid sind zwei authentische Charaktere. Die anderen Nebencharaktere kommen leider meist deutlich blasser daher. Ich hoffe, dass die Autorin im nächsten Band mehr auf die anderen Charaktere eingehen wird. Despina allerdings, Sharzads Dienerin, ist etwas besonderes. Sie hat eine unglaublich freche Art, die mich oft schmunzeln ließ. Wo findet man schon eine Dienerin mit solch einem losen Mundwerk? Ein wirklich gelungener Charakter!

Das Buch endet recht offen und macht definitiv Lust auf den nächsten Band. Am Ende findet man noch ein Glossar, wo all die arabischen Fremdwörter und Ausdrücke übersetzt und erklärt werden, die im Buch auftauchen. 


Wer das Märchen "Tausendundeine Nacht" mag, wird sicher auch diese Geschichte lieben. Mich konnte dieses Buch mit seiner Handlung und interessanten Charakteren überzeugen! Ich freue mich auf den nächsten Teil. Ich vergebe vier Sternchen.

Ein tolles Buch, lesenswert!


Danke an Bastei Lübbe für dieses Rezensionsexemplar!