Mittwoch, 16. März 2016

Weil wir zusammengehören


  • Titel: Weil wir zusammengehören (Originaltitel: A Part Of Me)
  • Autor: Anouska Knight
  • Verlag: mtb (Mira Taschenbuch)
  • ISBN: 978-3956492716
  • 384 Seiten, 9,99 € broschierte Ausgabe
  • Hier mehr Infos


Bildquelle: amazon.de
Nachdem Amy und James jahrelang warten mussten, erhalten sie die Nachricht, dass sie endlich ein Kind adoptieren dürfen und somit Eltern werden. Amy ist überglücklich - bis sie James in flagranti mit einer anderen Frau erwischt! Sie verlässt ihren Mann und stürzt sich in die Arbeit, wo sie den Weltenbummler Rohan kennenlernt. Schon bald gefällt er ihr immer besser. Doch dann gesteht ihr James, dass er Amy noch liebt und nach wie vor ein gemeinsames Leben mit ihr möchte. Soll Amy ihm eine zweite Chance geben und somit auch ihren Traum nach einem Kind verwirklichen?...


Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Zudem ist er recht witzig.

Amy ist 29 und erlitt vor einiger Zeit eine Totgeburt. Es ist ihr größter Wunsch Mutter zu werden, doch eigene Kinder kann sie nicht mehr bekommen. Zusammen mit ihrem Mann James möchte sie ein Kind adoptieren. Amys sehnlichster Wunsch ist sehr glaubhaft dargestellt, ihre Gedanken kreisen ständig um die Adoption. Verständlicher Weise bricht für sie eine Welt zusammen, als sie James beim Fremdgehen erwischt. Sie ist hin und hergerissen. Sie möchte ein Kind, doch die Adoptionsbehörde darf nicht erfahren, dass sie sich von James getrennt hat. 

Rohan, den Amy bei der Arbeit kennenlernt, ist ein sehr interessanter Charakter. Anfangs kann Amy ihn nicht ausstehen. Diese langsame Annäherung wirkt sehr authentisch und hebt sich von den üblichen Liebe-auf-den-ersten-Blick-Romanzen ab. 

Die Nebencharaktere bleiben meist eher blass im Hintergrund. Ausnahmen sind Carter, der ein Freund von Rohan ist und Amys Kollegin und Freundin Phil. Diese hat eine sehr direkte und vorlaute Art an sich, die mich des öfteren Schmunzeln ließ und zum ein oder anderen Schlagabtausch mit Amy führte. 

So ganz konnte mich die Geschichte leider nicht überzeugen, denn sie war sehr vorhersehbar in der Entwicklung. Überraschungen gab es fast keine und auch das Ende war, so wie es ist, nicht überraschend für mich. Da hätte man mehr draus machen können! So blieb die Spannung für mich persönlich leider auf der Strecke, was mein Lesevergnügen ziemlich trübte. Vielleicht habe ich solche Geschichten aber auch schon zu oft gelesen. 
Dieses Buch bietet eine nette, kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch. Leider ohne große Überraschungen. Ich vergebe 3 Sternchen.
Ein Buch für zwischendurch mit Schwächen

Danke an Mira Taschenbuch und Blogg dein Buch für dieses Rezensionsexemplar



Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!