Freitag, 25. März 2016

Die Seiten der Welt - Nachtland



Bildquelle: amazon.de
Achtung Spoiler, da zweiter Teil!
Der Kampf des Widerstands gegen die Adamitische Akademie geht weiter. Um diese erfolgreich zu bekämpfen, suchen Furia und ihre Freunde das Sanktuarium, von wo aus die drei regierenden Häuser der Akademie die Welt der Bibliomantik beherrschen. Auf ihrer Suche geraten die Freunde immer wieder in große Gefahr und stoßen bald auf das größte Geheimnis der Bibliomantik...
Auch in diesem zweiten Band erwartet den Leser wieder Kai Meyers grandioser und spannender Schreibstil. Obwohl dieser einem Jugendbuch wie diesem angemessen ist, ist er nicht anspruchslos und animiert stets zum weiterlesen.

Furia hat ihre bibliomantischen Kräfte schon gut verbessert. Zusammen mit ihren Freunden aus dem Widerstand, Cat, Finnian, Summerbelle, Isis Nimmernis und den Exlibri, bekämpfen sie nach wie vor die Adamitische Akademie.

In diesem Band lernt man die Mitglieder der Akademie genauer kennen. Vor allem das Haus Himmel. Alle Mitglieder verabscheuen die Exlibri. Kai Meyer hat mit der Familie Himmel wieder sehr interessante Nebencharaktere erschaffen, die für so manche schockierenden Momente sorgen. So sympatisch mir die Hauptcharaktere sind, so unsympatisch sind die Mitglieder des Hauses Himmel! Doch die Adamitische Akademie ist nicht das größte Problem, wogegen sich Furia und der Widerstand behaupten müssen. Tief in den Nachtrefugien braut sich etwas zusammen, was alle anderen Gefahren in den Schatten stellt. Die vielen bibliomantischen Kämpfe, die die Figuren in diesem Buch erwarten, werden nicht alle Charaktere lebend davonkommen lassen. Überraschungsmomente gibt es zuhauf!

Kai Meyer ist es gelungen, den Spannungsbogen während der gesamten Geschichte aufrecht zu erhalten und immer wieder Spannungsspitzen mit in die Handlung einfließen zu lassen. Ich konnte mich nur schwer von dem Buch lösen. Das Ende von diesem Band lässt den Leser mit einigen unbeantworteten Fragen zurück, sowie einen Cliffhanger, der neugierig auf den dritten Teil macht.
Wieder konnte mich Kai Meyer in seine wundervolle bibliomantische Welt entführen. Dieser zweite Teil steht dem ersten in nichts nach und konnte mich mit seiner spannenden und rasanten Handlung und den tollen Charakteren vollends überzeugen! Ich vergebe 5 Sternchen.
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!