Samstag, 16. Januar 2016

Glücksbringerin der Schattenwälder


Im Oktober 2014 veröffentlichte die Autorin Marie Mohn ihren ersten Fantasyroman mit dem Titel "Glücksbringerin der Schattenwälder". 


Bildquelle: amazon.de
Taschenbuchausgabe, 9,99 €, 270 Seiten

Kaja ist eine Glücksbringerin. Pech und Unglück kennt sie nicht. Doch eines Tages tauchen vermehrt Schattenwesen auf und Kaja wird seitdem vom Pech verfolgt. Können die Schattenwesen für dieses plötzliche Pech verantwortlich sein? Kajas bester Freund Nio sieht sie plötzlich mit anderen Augen und dann taucht auch noch ein äußerst attraktiver Waldwandler namens Teon auf...

Der Schreibstil der Autorin konnte mich sofort in seinen Bann ziehen und überzeugen. Er ist sehr flüssig und baut an den richtigen Stellen Spannung auf. Ein wenig Witz ist auch mit dabei, was der Geschichte noch das gewisse Etwas verleiht. 

Die Protagonistin Kaja ist eine sehr sympatische junge Frau, die es nicht immer leicht hat, gerade weil sie als Glücksbringerin gilt. Denn jederzeit kann sie von Adligen beansprucht werden. Sie lebt mit ihren Eltern zusammen und verdient auf dem Markt mit einem Verkaufsstand Geld, um die Familie zu ernähren. Kaja ist selbstbewusst und weiß sich durchaus durchzusetzen, wenn es nötig ist. 

Zuerst nicht ganz so sympatisch war mir Nio, Kajas bester Freund. Doch er legt eine tolle Entwicklung hin und somit konnte ich auch ihn am Ende ins Herz schließen. Mit dem Auftauchen von Teon, dem Waldwandler, entwickelt sich eine Dreiecksbeziehung, deren Entwicklung ich sehr gelungen finde! Es ist nicht die typische Art von Dreiecksbeziehung, wie man sie vielleicht aus anderen Romanen her kennt. 
Von Beginn an war ich sehr von Teon angetan, er hat eine sehr selbstbewusste und lockere Art. Über ihn musste ich des öfteren Schmunzeln. Er und Kaja sind am Anfang wie Katz und Maus und liefern sich gerne mal das ein oder andere Wortgefecht. 

Die Handlung ist stimmig und logisch, der Spannungsbogen baut sich im Laufe der Geschichte immer weiter auf. Natürlich steht die Liebesgeschichte von Kaja und Teon im Vordergrund. Aber auch an Fantasy mangelt es nicht und gerade zum Ende hin baut die Autorin mehr davon in die Handlung ein, was mir ebenfalls sehr gefiehl. 

Der Schluss des Buches ist toll und die Geschichte ist in sich abgeschlossen, eine Fortsetzung wäre aber trotzdem möglich.

Marie Mohn hat mit dieser Fantasy-Romance Geschichte alles richtig gemacht. Interessante und sympatische Charaktere, die sich toll entwickeln. Spannung, Romantik und Fantasy an den richtigen Stellen runden das Gesamtbild ab. Ich würde sehr gern noch mehr von Kaja lesen und vergebe 5 Sterne!
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!








Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch so toll gefallen hat. :) Das Cover hat tolle Farben, sehr ansprechend.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Kathi,

    Marie Mohn ist für mich ein echter Geheimtipp. Sie hat jetzt auch ein Buch veröffentlicht, welches direkt vor den Ereignissen von Glücksbringerin der Schattenwälder spielt, das fand ich auch super.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, davon hab ich gehört! Das möchte ich auch unbedingt noch lesen. Für mich ist Marie Mohn auch ein Geheimtipp :-)
      Sie schreibt ganz wunderbar

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!