Donnerstag, 22. Dezember 2016

Buchtipp: Sternenwelt

Ich habe einen tollen Tipp für euch, wenn ihr Kinder habt oder Kinder in eurem Bekanntenkreis sind. Von Amanda Koch, die auch die "Wächter von Avalon" Trilogie geschrieben hat, gibt es ein Kinderbuch, dass Kindern spielerisch Astronomie näherbringt. Gerade zu Weihnachten eine schöne Idee wie ich finde.


Bildquelle: amazon.de

Klappentext:
Sirrah ist ein kleiner Stern am nördlichen Sternenhimmel über Europa. Doch bevor er seinen richtigen Platz am Firmament finden konnte, musste er viele Abenteuer überstehen. So begab er sich auf eine Reise, um die Sternbilder am Nordhimmel zu erkunden. Auf seinem Weg trifft er auf den Polarstern, der Sirrah eine jahrtausendealte Legende über die Sternbilder erzählt. Kann Sirrah Teil dieser Legende werden? 

Die Geschichte erklärt Kindern auf spielerische Weise die wichtigsten Sterne und Sternbilder des nördlichen Himmels. Kinder erarbeiten sich mit diesem Buch ihr erstes astronomisches Wissen und können ihre Beobachtungen in sechs eigene Sternenkarten eintragen.
Sternenwelt
Auf der Suche nach dem Platz am Himmel
Textquelle: amazon.de

Infos:
familia Verlag 2015
Seitenzahl: 36
Hardcover
Preis: 10,95 Euro (D)
11,95 Euro (A)


ISBN: 978-3-943987-56-0

Habt ihr auch schöne Buchtipps zu Weihnachten?


Dienstag, 20. Dezember 2016

Maybe Someday

  • Titel: Maybe Someday
  • Autor: Colleen Hoover
  • Verlag: dtv
  • ISBN: 978-3423740180
  • 432 Seiten, Taschenbuchausgabe 12,95 €, eBook 9,99 €
  • Hier mehr Infos
Bildquelle: amazon.de


Auf keinen Fall will sich Sydney in ihren neuen Mitbewohner, bei dem sie kurzfristig nach der Trennung von ihrem Ex unterkommt, verlieben. Und auch Ridge will Sydney nicht näherkommen, denn er ist seit Jahren mit Maggie zusammen. Doch als Maggie Ridge beim Songschreiben hilft, kommen die beiden sich doch näher. Beide versuchen, sich aus dem Weg zu gehen, doch gegen Gefühle kommt man schwer an...
Immer wieder bin ich bezaubert von Colleen Hoovers tollem Schreibstil. Er ist so unglaublich unverwechselbar gefühlvoll. Ihn erkenne ich sofort ohne zu wissen, dass ich ein Buch von ihr in den Händen halte.

Auch diesmal hat Frau Hoover wieder eine wundervolle Geschichte geschaffen. Sowohl Sydney, der übel mitgespielt wurde, als auch Ridge, der ein spezielles Handicap hat, sind sehr sympatisch. Auch die Nebencharaktere sind wirklich gut gelungen und sehr interessant! Jede einzelne Figur ist etwas besonderes und hat seine ganz eigenen und unverwechselbaren Eigenschaften, die der Geschichte einen besonderen Schliff verleihen. 

In diesem Roman spielt die Musik ein großes Thema. Ridge spielt in einer Band und hat zu Beginn eine Schreibblockade. Durch Zufall zieht Sydney in seine WG und hilft ihm fortan beim schreiben der Songs. Diese Texte spiegeln die Gefühle von Sydney wieder und sind wirklich etwas besonderes. Man kann sie sich übrigens tatsächlich anhören!

Die Handlungen der Charaktere sind nachvollziehbar und glaubhaft umgesetzt. Der innere Kampf von Sydney und Ridge gegen die eigenen Gefühle ist verständlich, denn eine Beziehung ist nicht möglich. 

Es passieren einige Wendungen, die sowohl spannend als auch herzzerreißend sind. Ob es ein Happy End gibt werde ich nicht verraten. Doch das Ende der Geschichte ist wundervoll. 
Nachdem mich andere Romane von Colleen Hoover nicht voll überzeugen konnten, ist dieses Buch wieder ein Treffer ins Schwarze! Er ist völlig zurecht gehypt und ich kann nur empfehlen, diese Geschichte zu lesen. Ich vergebe 5 Sternchen.
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!




Montag, 24. Oktober 2016

Der Sommer, der uns trennte

  • Titel: Der Sommer, der uns trennte; Original: The Leaving Season
  • Autor: Cat Jordan
  • Verlag: Harper Collins
  • ISBN: 978-3959670371
  • 304 Seiten, Taschenbuchausgabe, 14,99 €, eBook: 12,99 €
  • Hier mehr Infos
  • Hier bestellbar





Bildquelle: amazon.de

Middies Welt ist dabei zusammenzubrechen. Ihr Freund Nate, mit dem sie ihre ganze Zukunft geplant hat, ist mit großer Wahrscheinlichkeit tot. Bis auf Nates bestem Freund Lee scheint auch niemand zu wissen, wie es in ihr aussieht. Eigentlich konnte Middie Lee nie besonders gut leiden. Doch nun ist er der einzige, an den sie anlehnen kann. Und ganz allmählich ändern sich Middies Gefühle für Lee...
Zum Schreibstil gibt es nichts besonderes anzumerken. Er ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Erzählt wird die Geschichte aus Middies Sicht in insgesamt 25 Kapiteln. 

Middie ist ein normales Mädchen. Sie war mir weder unsympatisch, noch konnte ich mich groß mit ihr indentifizieren. Ihr Freund Nate war mir zu langweilig und perfekt. Lee dagegen mochte ich sehr! Wahrscheinlich deshalb, weil gerade er das komplette Gegenteil zu Nate ist- keinen Schulabschluss, keine Ausbildung, keine perfekte Familie. Er ist ein Außenseiter den niemand wirklich kennt, doch jeder zieht seine Schlüsse über ihn.

Natürlich bricht für Middie eine Welt zusammen, nachdem klar wurde, dass Nate tot sein muss. Mit ihm hatte sie ihre ganze Zukunft geplant: College, Verlobung, Familie gründen. Seit fünf Jahren waren die beiden DAS Paar! Sie harmonierten perfekt miteinander und waren bei allen beliebt. 

Die Annäherung zwischen Lee und Middie geschieht nur ganz langsam und das gefiehl mir sehr gut! Es wirkte sehr authentisch und nachvollziehbar. Middie wandelt sich durch Lees Einfluss sehr und entdeckt ganz neue Seiten an sich. 
Beide tun einander gut und spenden sich gegenseitig Kraft. 

Doch obwohl Nate tot ist, kommt es Middie wie Betrug vor, dass sie sich ausgerechnet mit seinem besten Freund von ihrer Trauer ablenkt und sich ihm annähert. 

Ich konnte sehr gut mit Middie mitfühlen. Dadurch, dass sich die Beziehung zu Lee nur langsam entwickelte, war die Story auch recht interessant und teilweise auch spannend aufgebaut. Und dann geschah auch noch eine sehr dramatische und unerwartete Wendung. 

"Der Sommer, der uns trennte" ist eine gelungene und gefühlvolle Geschichte. Sie ist keineswegs neu erfunden, doch ist sie ansprechend umgesetzt worden. Ich vergebe vier Sternchen.
Ein gutes Buch, lesenswert
Danke an Blogg dein Buch und Harper Collins für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Sonntag, 16. Oktober 2016

Ein kleiner Haufen Neuzugänge

In den letzten Tagen erreichten mich viele Neuzugänge. Zum einen hab ich mir welche gekauft, zum anderen habe ich den Monatsgewinn bei "Was liest du?" gewonnen. Das war das Rundum-Sorglos Paket für die Frankfurter Buchmesse. Natürlich bin ich noch immer ganz aus dem Häuschen deswegen! Drei schöne Bücher gehörten mit zum Gewinn, sowie etwas zum Naschen und ein paar Goodies. 

Meine Neuzugänge

Gekauft: -"Mondprinzessin" von Ava Reed
             - "Harry Potter and the chamber of secrets" von J.K.Rowling

Gewonnen: -"Anonym" von U. Pozanski und A. Strobel
                 -"Das Haus der zwanzigtausend Bücher" von Sasha Abramski
                 -"Worte für die Ewigkeit" von Lucy Inglis


Also jetzt wächst mein SuB aber doch so langsam ins Bedrohliche :D



Freitag, 7. Oktober 2016

Paris, du & ich

Bildquelle: amazon.de



Die 16-jährige Emma Teichner hatte sich alles so schön ausgemalt: Mit ihrem Schatz Alain wollte sie ein paar schöne Tage in den Herbstferien in Paris verbringen. Doch in Paris angekommen muss sie feststellen, dass Alain sie inzwischen durch Chloé ersetzt hat. Ohne Bleibe und Kohle steht sie nun da- in der Stadt der Liebe. Doch dann trifft sie auf Vincent, der ähnlichen Herzschmerz durchlebt. Die beiden beschließen schon bald, dass sie Paris trotzdem erkunden werden. Und sie schwören sich, dass sie sich NIE wieder so heftig verlieben werden...
Der frische und toll zu lesende Schreibstil von Adriana Popescu macht den Einstieg in diese romantische Geschichte leicht. Erzählt wird die Geschichte aus Emmas Sicht. Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, welche jeweils immer einen französischen Titel haben. Die deutsche Übersetzung steht darunter. Am Ende des Buches findet man eine Playlist zu diesen Titeln. 

Emma ist ein sehr sympatischer und liebenswerter Charakter, ebenso wie Vincent. Zu Beginn ist Emma natürlich tieftraurig und leidet unter Liebeskummer. Der Leser erfährt hautnah, wie es ihr ergeht. Nicht so bei Vincent. Weshalb er unter Liebeskummer leidet und warum er sich in Paris aufhält, erfährt man erst nach und nach. Er hütet ein recht trauriges Geheimnis. Aber die beiden Harmonieren so toll zusammen, dass es richtig Spaß gemacht hat, ihre Geschichte zu verfolgen.

Zusammen erkunden die beiden Paris und bekämpfen so ihren Herzschmerz. Von Jean-Luc, einem alten Mann bei dem Vincent während seines Aufenthalts wohnt, bekommen er und Emma tolle Insidertipps, wie man die schönsten Orte in Paris erkunden kann. Der Autorin ist es außerordentlich gut gelungen, den Charme von PAris einzufangen und an den Leser wiederzugeben. Ich war so vertieft, dass ich die Stadt der Liebe quasi vor mir sehen konnte. 

Die Geschichte ist aber nicht nur romantisch, sondern bietet gegen Ende sogar ein richtiges Drama, was das ganze gleich nochmal etwas spannender macht. Das Ende ist ein würdiger Abschluss für diese schöne Story und passt perfekt.

Auch wenn der Sommer vorbei ist sollte jeder, der romantische Geschichten vor einer tollen Kulisse mag, dieses Buch lesen. Dem Leser wird hier eine lockere und wundervolle Liebesgeschichte geboten, die den Kitsch an den nötigen Stellen hat. Ich habe Emma und Vincent seht gerne auf ihrer Reise durch Paris begleitet und werde auf jeden Fall bald mehr von Frau Popescu lesen. Eine ganz klare Leseempfehlung!
Unbedingt lesen!


Samstag, 1. Oktober 2016

Neuzugänge

Gleich vier Neuzugänge trafen in den letzten Tagen bei mir ein!
Die beiden Bücher "Maybe Someday" und "Die Kronprinzessin" habe ich von einem Gerburtstagsgutschein gekauft. "Der Sommer, der uns trennte" und "Paris, du und ich" sind Rezensionsexemplare.


Kennt ihr schon welche dieser Schätzchen? Wenn ja, wie haben euch die Geschichten gefallen?


Freitag, 23. September 2016

Neuerscheinungen im Oktober

Wow! Schon ist es Oktober. Wieso rennt die Zeit nur so? Hoffentlich bekommen wir einen goldenen Oktober, der den Winter noch etwas in die ferne rücken lässt. Schöne Neuerscheinungen gibt es jedenfalls einige.

Bildquelle: amazon.de
Das Paket von Sebastian Fitzek (26.10.)

Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek! 
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. 
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. 
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ... 
Textquelle: amazon.de

Großartig, ein neuer Thriller von Fitzek! Er schreibt wirklich ganz toll und seine Bücher jagen mir jedesmal einen Schauer über den Rücken und verursachen Gänsehaut. Übrigens finde ich das Cover ja mal richtig super!



Bildquelle: amazon.de
Totenfang (David Hunter 5) von Simon Beckett (14.10.)

Hunter is back!

Sein fünfter Fall führt Dr. David Hunter in die Backwaters, ein unwirtliches Mündungsgebiet in Essex, wo die Grenzen zwischen Land und Wasser verschwimmen. Aber die wahren Gefahren lauern nicht in der Tiefe, sondern dort, wo er sie am wenigsten erwartet.

Seit über einem Monat ist der 31-jährige Leo Villiers spurlos verschwunden. Als an einer Flussmündung zwischen Seetang und Schlamm eine stark verweste Männerleiche gefunden wird, geht die Polizei davon aus, Leo gefunden zu haben. Der Spross der einflussreichsten Familie der Gegend soll eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt haben, die ebenfalls als vermisst gilt: Leo steht im Verdacht, Emma Darby und schließlich sich selbst umgebracht zu haben. Doch David Hunter kommen Zweifel an der Identität des Toten. Denn tags darauf treibt ein einzelner Fuß im Wasser, und der gehört definitiv zu einer anderen Leiche. 


Für die Zeit seines Aufenthalts kommt David Hunter in einem abgeschiedenen Bootshaus unter. Es gehört Andrew Trask, dessen Familie ihm mit unverholener Feindseligkeit begegnet. Aber sie scheinen nicht die einzigen im Ort zu sein, die etwas zu verbergen haben. Und noch ehe der forensische Anthropologe das Rätsel um den unbekannten Toten lösen kann, fordert die erbarmungslose Wasserlandschaft erneut ihren Tribut…
Textquelle: amazon.de

AAAH! Endlich ein neuer David Hunter Thriller! Ich liebe diese Reihe! Und ich muss dieses Buch haben! ICH MUSS! Es wird so unglaublich schön neben den anderen vier aussehen...



Bildquelle: amazon.de
Siren von Kiera Cass (13.10.)

Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.
Textquelle: amazon.de


Zugegeben interessiert mich dieses Buch nicht so sehr- obwohl es von Kiera Cass ist. Von vielen wird dieses Werk gehypt. Ich glaube allerdings nicht, dass ich mich noch anstecken lasse.



Bildquelle: amazon.de
Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2) Schmuckausgabe von J.K.Rowling (04.10.)

Die Schmuckausgabe von »Harry Potter und der Stein der Weisen« hat Fans überall auf der Welt verzaubert und ist sofort zu einem internationalen Bestseller geworden. Ein Jahr später folgt nun die von Jim Kay illustrierte Ausgabe von »Harry Potter und die Kammer des Schreckens«. Atemberaubende Szenen und unvergessliche Figuren – darunter Dobby und Gilderoy Lockhart – erwachen zum Leben und werden sowohl Fans der Serie als auch neue Leser verzaubern. »Als ich Jim Kays Illustrationen zum ersten Mal gesehen habe, war das ein sehr bewegender Moment. Ich finde seine Interpretation von Harry Potters Welt großartig und fühle mich geehrt, dass er diese Welt mit seiner Kunst zum Leben erweckt hat.« (J.K. Rowling)
Textquelle: amazon.de


Natürlich habe ich mir die englische Ausgabe schon vor Monaten vorbestellt. Damit ich sie pünktlich zuhause habe. Die Schmuckausgabe zum ersten Band ist wirklich wunderschön! Ich kann diese Bücher jedem ans Herz legen, der Harry Potter noch kennenlernen möchte und aber auch denen, die ihn schon lange ins Herz geschlossen haben.



Bildquelle: amazon.de
Der letzte Stern (Die 5. Welle 3) von Rick Yancey (03.10.)

Das grandiose Finale der Bestseller-Trilogie



Sie kamen, um uns zu vernichten: die 'Anderen', eine fremde feindliche Macht. Vier Wellen der Zerstörung haben sie bereits über die Erde gebracht. Sie töteten unzählige Menschen, zerstörten Häuser und Städte, verwüsteten ganze Landstriche. Sie verbreiteten ein tödliches Virus und schickten gefährliche Silencer, um jedes noch lebende Wesen aufzuspüren. Jetzt ist die Zeit der fünften Welle gekommen, die Vollendung ihres Plans, alles Menschliche auszurotten. Doch noch gibt es Überlebende: Cassie, Ben und Evan werden weiterkämpfen. Sie wollen die Menschheit nicht aufgeben. Und wenn sie sich selbst dafür opfern müssen ...
Textquelle: amazon.de


Obwohl ich vom zweiten Teil enttäuscht war, muss ich den letzten Band natürlich haben! Ich hoffe, dass dieses letzte Buch der Trilogie wieder an den ersten rankommt.


Da bietet der Oktober aber einiges an Genre-Vielfalt. Ich möchte (fast) alle haben. Ist für euch denn auch diesmal wieder etwas dabei? Teilt es mir doch gerne in den Kommentaren mit ^^



Samstag, 17. September 2016

Tschüß Kindle!

Ich bin sauer! Immer noch! Dabei ist es jetzt schon einige Monate her, dass mein Kindle Paperwhite von heute auf morgen das Zeitliche segnete. Einfach so!

Zur Erinnerung:
Das war das gute Stück

Doch was ist eigentlich genau los? Der Reihe nach...

Vor drei Jahren bekam ich einen Kindle. Der Grund dafür war, dass sich zuhause mehr und mehr ein Platzproblem anbahnte, aufgrund meines Bücherwachstums. Ich wusste, dass ich über kurz oder lang eine Lösung brauchte, denn mein Haus würde nicht mehr wachsen (ein Raum der Wünsche wäre prima...).

Ich entschied mich, künftig mir einige Bücher nicht mehr in Papierform zuzulegen, sondern auf eBooks umzusteigen. Nehmen ja keinen Platz weg. Die Rechnung ging auch auf. Ich gewöhnte mich schnell an das "digitale Buch". Zudem gibt es ja massenhaft gratis eBooks auf Amazon. 

Doch immer wieder legte ich meinen Kindle auch für längere Zeit beiseite um wieder in den Genuss von richtigen Büchern zu kommen. War ja auch kein Problem, ich hegte und pflegte das Teil schließlich gut. Geborgen in Schutzhülle ließ ich nicht den allerwinzigsten Kratzer zu!

Vor einigen Monaten habe ich mir wieder ein paar tolle eBooks zugelegt und wollte diese gleich lesen. Der Akku des Kindles war leer, also schloss ich das Gerät an den Strom- nur um mit folgender Fehlermeldung konfrontiert zu werden:

Ihr Kindle muss repariert werden

Welch Zufall, die Garantie war noch nicht lange abgelaufen.


via GIPHY


Natürlich versuchte ich alles um ihn wieder zum Laufen zu bekommen. Es half alles nichts. Ich rief beim Kundenservice an nur um zu erfahren, dass der Kindle NICHT repariert wird und ich einen neuen kaufen müsste. 

NEIN DANKE AMAZON! 

Nur um es mal zu verdeutlichen: Natürlich kann man das Gerät reparieren, aber die machen es nicht! Ich war unglaublich wütend. Und bin es noch. Es kann doch nicht sein, dass ein wenig benutztes elektronisches Gerät kurz nach der Garantiezeit wie durch Zauberhand kaputt geht und dem Kunden nichts anderes übrig bleibt als ein neues zu kaufen! Das ist schlichtweg eine Sauerei, die ich nicht gewillt bin weiter zu unterstützen. 

Als ich dann las, dass dieses Phänomen, dass der Kindle nach zwei Jahren seinen Geist aufgibt, bei sehr vielen anderen Kunden auch auftrat, wusste ich, dass der Kindle Paperwhite mein erster und letzter eBook-Reader war. Ich habe meinen Reader entsorgt.

Natürlich ist das nicht allein mit dem Kindle so. Viele Geräte gehen kurz nach der Garantiezeit kaputt. Aber wenn ich nicht auf das Teil angewiesen bin und ich die Möglichkeit habe zu dieser Marketingstrategie nein zu sagen, mache ich das. 

Schade! aber ich habe ja noch mein Handy und lese eben darauf von Zeit zu Zeit ein eBook. 

Ist euch ähnliches vielleicht auch schon mal passiert? Schreibt mir doch mal eure Erfahrungen mit eBook-Readern, wenn ihr welche habt.





Freitag, 16. September 2016

Sie kommen! Ein Blog vom Ende der Welt



  • Titel: Sie kommen! Ein Blog vom Ende der Welt Original: Allison Hewitt is trapped
  • Autor: Madeleine Roux
  • Verlag: LYX
  • ISBN: 978-3802586002
  • 384 Seiten, broschierte Ausgabe 12,99€, eBook 11,99€
  • Hier mehr Infos


Bildquelle: amazon.de

Während Allison Hewitt ihrer Arbeit in einem Buchladen nachgeht, bricht über die gesamte Welt eine Zombie-Invasion aus. Zusammen mit ihren Kollegen ist verbarrikadiert sie sich im Hinterzimmer des Ladens. Ihre einzige Verbindung zur Außenwelt ist ein Internetsignal, das vom Militär aufrecht erhalten wird. Allison beginnt einen Blog zu schreiben, indem sie ihre Erlebnisse festhält. In den Kommentaren der Leser offenbart sich das düstere Ausmaß der Katastrophe. Allison beschließt, sich auf die Suche nach einem sicheren Ort zu machen...


Zum Schreibstil gibt es nicht viel zu sagen. Er ist flüssig und leicht verständlich. Erzählt wird aus der Sicht von Allison. Das Buch ist in viele Kapitel unterteilt, die als Blogpost aufgemacht sind. Am Ende eines jeden "Blogeintrags" finden sich Kommentare anderer Überlebender, die zu Allisons Lesern werden.

Über die Charaktere wird nicht allzu viel preisgegeben. Eigentlich bleiben fast alle eher blass und im Hintergrund zurück. Einzig über Allison und ihren Kollegen Ted erfährt der Leser mehr. Das liegt vor allem daran, dass die Geschichte sehr viel über Allisons Gefühlsleben preisgibt. 

Das ist auch schon ein Negativpunkt: Die Story setzt sich ausgiebig mit Allisons Psyche und ihren Gefühlen auseinander. An für sich ist das nicht schlecht, doch es kam des öfteren so zu Längen, die nicht hätten sein müssen. Es wäre spannender gewesen, wenn mehr auf die Zombie-Katastrophe eingegangen wäre. 

Zudem wiederholten sich die Probleme, die Allison hatte zu oft. Sie geriet oft in Gefahr, konnte sich aber immer wieder in quasi letztem Moment retten. Manche Entwicklungen gingen zu langsam von statten, andere geschahen viel zu schnell. 

Die Idee, das ganze wie einen Blog aussehen zu lassen, mit den Kommentaren am Ende eines jeden Eintrags, finde ich frisch und gut gelungen! An einigen Stellen im Buch erhöht dieses Konzept den Spannungsbogen. 

Trotz des eigentlich furchtbaren Hintergrunds, war die Geschichte auch oft lustig, was vor allem an Allisons schwarzem Humors lag.

Mit dem Ausgang der Story bin ich einerseits etwas unzufrieden, denn das Buch endet doch sehr offen. Andererseits passt dies auch wiederum zur Geschichte. 

An für sich wurde ich gut unterhalten und ich habe das Buch sehr schnell gelesen. Trotzdem hätte man mehr aus der Geschichte machen können. Alles in allem war es Okay. Ich vergebe 3 Sternchen.
Das Buch ist gut, jedoch mit Schwächen




Donnerstag, 1. September 2016

Neuerscheinungen im September

Hier kommt eine kleine Auswahl von interessanten Neuerscheinungen im September:

Bildquelle: amazon.de
Harry Potter und das verwunschene Kind von J.K. Rowling (24.9.)

Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere. Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.
Textquelle: amazon.de


Von Tausenden heiß ersehnt - von mir nicht. Ich werde die Geschichte wohl nicht lesen, denn es handelt sich ja um das Theater-Script. Das bedeutet es besteht fast nur als Dialogen. Nein danke! Ich möchte mir den Charme der anderen "richtigen" Harry Potter Bücher nicht kaputt machen lassen.



Bildquelle: amazon.de
Anonym von Ursula Poznanski und Arno Strobel (21.9.)

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...


Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...
Textquelle: amazon.de


Ein neuer Thriller! Und dann auch noch von zwei großartigen Autoren zusammen geschrieben! Klar, dass ich den auf meine Wunschliste setze.


Bildquelle: amazon.de
Mind Control: Bill-Hodges-Serie Band 3 (12.9.) von Stephen King


In Zimmer 217 ist etwas aufgewacht. Etwas Böses. Brady Hartsfield, verantwortlich für das Mercedes-Killer-Massaker mit vielen Toten liegt seit fünf Jahren in einer Klinik für Neurotraumatologie im Wachkoma. Seinen Ärzten zufolge wird er sich nie erholen. Doch hinter all dem Sabbern und In-die-Gegend-Starren ist Brady bei Bewusstsein – und er besitzt tödliche neue Kräfte, mit denen er unvorstellbares Unheil anrichten kann, ohne sein Krankenzimmer je zu verlassen. Ex-Detective Bill Hodges, den wir aus Mr. Mercedes und Finderlohn kennen, kann die Selbstmordepidemie in der Stadt schließlich mit Brady in Verbindung bringen, aber da ist es schon zu spät.
Textquelle: amazon.de


Bildquelle: amazon.de

Dein perfektes Jahr von Charlotte Lucas (9.9.) 

Ein hinreißend schöner Roman über einen Mann, eine Frau und die wirklich wichtigen Fragen im Leben.

Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen.
Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen.
Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ...
Textquelle: amazon.de



Bildquelle: amazon.de
Goddes of Poison - Tödliche Berührung von Melinda Salisbury (19.9.)

Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt.

Twylla ist der einsamste Mensch der Welt. Wer kann schon ein Mädchen lieben, das regelmäßig Verbrecher und Verräter durch seine Berührung hinrichtet? Vor der alle erschrocken zurückweichen, sobald sie einen Raum betritt? Sogar der Kronprinz, der ja einmal ihr Mann werden soll, meidet sie. Doch alles ändert sich, als Twylla ein neuer Wächter zur Seite gestellt wird. Mit frechem Grinsen und unangemessenen Bemerkungen zieht der junge Mann alles, woran Twylla geglaubt hat, in Zweifel. Ist ihre Heirat mit dem Prinzen wirklich vom Schicksal vorherbestimmt? Ist sie tatsächlich die Verkörperung einer Gottheit? Und nicht zuletzt: Was hat es mit dem schrecklichen Gift auf sich, das auf alle, außer auf Twylla, eine tödliche Wirkung hat?


Nach und nach deckt Twylla mit Hilfe ihres charmanten Beschützers eine mörderische Intrige auf, die die Grundfesten des gesamten Landes Lormere ins Wanken bringt …
Textquelle: amazon.de


Wow, das klingt super! Es soll auch richtig gut sein, wenn ich daran denke was ich so alles darüber gehört habe.



Bildquelle: amazon.de
Nothing more (After-Serie Band 6) von Anna Todd (12.9.)

When he falls in love, he loves too hard


New York ist anders als alles, was Landon bisher kannte. Aber er hat einen netten Job, liebt die Uni und kann seiner Exfreundin Dakota zum Glück aus dem Weg gehen. Sein winziges Apartment in Brooklyn teilt er sich mit seiner besten Freundin Tessa. Sie kennt sich mit Liebeskummer aus.


Als Landon sich plötzlich zwischen zwei schönen Frauen wiederfindet, ist es das totale Chaos. Extrem aufregend. Fast wie eine Sucht. Es wird sich schon irgendwie regeln, aber der Weg dahin ist vermutlich ... ziemlich crazy.
Textquelle: amazon.de





Ein paar dieser Neuerscheinungen hören sich echt toll an und werden auf meiner Wunschliste landen. Ist für euch auch etwas dabei?