Mittwoch, 22. April 2015

Gewinnspiel zum Welttag des Buches 2015

Blogger schenken Lesefreude




Der Welttag des Buches jährt sich wieder einmal und ich verlose zur Feier des Tages zwei Bücher! Alle Teilnehmer findet ihr hier

Diese Bücher verlose ich:

Bildquelle: amazon.de
Dieses Buch ist ungebraucht und auf englisch
Klappentext:

Rachel catches the same commuter train every morning. She knows it will wait at the same signal each time, overlooking a row of back gardens. She's even started to feel like she knows the people who live in one of the houses. 'Jess and Jason', she calls them. Their life - as she sees it - is perfect. If only Rachel could be that happy.

And then she sees something shocking. It's only a minute until the train moves on, but it's enough.

Now everything's changed. Now Rachel has a chance to become a part of the lives she's only watched from afar.

Now they'll see; she's much more than just the girl on the train.
Textquelle: amazon.de




Bildquelle: amazon.de
Dieses Buch ist gebraucht, doch in gutem Zustand
Klappentext:

Manja, 16, muss ihr Leben ändern. Endlich auch zu den Angesagten in der Clique gehören, das wär’s. Und tatsächlich freundet sie sich mit der beliebten Kati an, die sie auf eine Party an der Isar mitnimmt. Dort verliebt sich Manja in Moritz. Plötzlich ist alles neu und wunderbar. Dass Moritz kifft, findet Manja eigentlich ganz spannend – bis sie Moritz’ bedrohliche Aussetzer bemerkt…
Textquelle: amazon.de



Wenn ihr eines der Bücher gewinnen wollt, müsst ihr folgendes beachten:
  • Hinterlasst einen Kommentar, in dem ihr angebt, welches der Bücher ihr gewinnen möchtet. Ihr dürft auch für beide Titel in den Lostopf hüpfen, gewinnen könnt ihr aber nur eins
  • Hinterlasst mir bitte auch eine Möglichkeit euch im Gewinnfall zu kontaktieren!
  • Es ist zwar kein muss, aber ich würde mich freuen, wenn ihr Leser meines Blogs werden würdet, egal über welchen Kanal
  • Seid ihr unter 18, brauche ich das OK euer Eltern, dass ich eure Adresse haben darf
  • Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland!
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 27.04., die Gewinner gebe ich danach bekannt
  • Ich versende die Bücher per Büchersendung
Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg und Spaß am Welttag des Buches :-)


Donnerstag, 16. April 2015

Neuzugänge

Drei Neuzugänge haben mich vergangene Woche erreicht. "Schimmert die Nacht" habe ich gewonnen und die beiden anderen Exemplare habe ich beim Bloggerportal von Randomhouse bestellt. Hab irgendwie nicht damit gerechnet, dass das tatsächlich klappt...

1. Das unendliche Meer
2. Schimmert die Nacht
3. After truth
Ich finde die Cover von allen drei Büchern toll. Aber am allerbesten gefällt mir "After truth", weil es so schön schlicht ist und sich soooo toll anfühlt!


1. "Schimmert die Nacht" von Maggie Stiefvater

In Maggie Stiefvaters Spin-off zur Nach dem Sommer-Trilogie erlebt das explosive Traumpaar Cole und Isabel eine prickelnde Liebesgeschichte im sommerlichen Los Angeles. Romantisch, mitreißend und ungemein sexy! Nach einer längeren Zeit der Trennung hat Isabel den Schmerz über die gescheiterte Liebe zu dem unberechenbaren Ex-Rockstar Cole endlich überwunden und konzentriert sich auf ihr neues Leben in L.A. An Cole denkt sie selten. Als er plötzlich vor ihr steht, beginnt ein nerven- und gefühlsaufreibendes Spiel aus unwiderstehlicher Anziehung und abgrundtiefer Abneigung. Cole ist hinreißend und verführerisch wie immer, und Isabel kann seinem Charme nur schwer standhalten. Doch zugleich fürchtet sie, dass seine dunkle Vergangenheit wieder Macht über ihn erlangt. Deshalb hat sie sich geschworen, sich nicht noch einmal in ihn zu verlieben, und kämpft verzweifelt gegen ihre Gefühle an. Cole hingegen tut alles, um Isabel von der Aufrichtigkeit seiner Liebe zu überzeugen. Aber eine Frage bleibt: Weshalb ist er wirklich zurückgekommen?
Textquelle: amazon.de


2. "Das unendliche Meer" von Rick Yancey 

Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...
Textquelle: amazon.de


3. "After truth" von Anna Todd


Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? 
Textquelle: amazon.de




Jetzt habe ich also einiges zu lesen. Rezensionsexemplare gehen schließlich vor...
Habt ihr auch eines der Bücher oder wollt ihr eins oder mehrere davon haben?





Sonntag, 12. April 2015

Butcher's Crossing


Bei dtv erschien 2015 die Neuauflage des Romans "Butcher's Crossing", vom verstorbenen amerikanischen Autor John Williams. Dieser Roman stand bereits lange auf der Spiegel-Bestsellerliste. 

Hier mehr Infos

Gebundene Ausgabe, 368 Seiten, 21,90 €

Amerika um 1870: Der junge Havard-Student Will Andrews unterbricht sein Studium und reist in das verschlafene Nest "Butcher's Crossing". Die winzige Stadt lebt vom Handel mit Büffelfellen. Andrews lernt den erfahrenen Jäger Miller kennen und zieht mit ihm und einem Trupp los, um eine riesige Herde Büffel in den Colorado Rockies zu jagen. Niemand ahnt, in welcher Tragödie diese Expedition enden wird...

Der Schreibstil des Autors gefiehl mir sehr. Er war flüssig, leicht zu lesen, fesselnd und stellenweise sehr bildhaft, wenn z.B. die Natur beschrieben wurde. Das Buch ließ sich sehr schnell lesen.

Die Charaktere sind allesamt gelungen und haben alle ihre unverwechselbaren Eigenschaften. 
Der Hauptcharakter Will Andrews ist zu Beginn der Geschichte noch ein richtiger "Grünschnabel" und hat keine Ahnung vom Leben außerhalb einer Großstadt oder von der Jagd. Er kommt nach "Butcher's Crossing", um sich selbst zu finden. Er entscheidet sich, mit einem kleinen Trupp auf Büffeljagd zu gehen, von der das kleine Nest lebt. Er finanziert die Expedition. 

Miller ist ein Profi im Jagen von Büffeln und kennt jeden Winkel des rauen Landes. Er hat vor einigen Jahren in einem Tal in den Colorado Rockies eine gewaltige Büffelherde gesehen, deren Felle ein kleines Vermögen einbringen dürften. Zusammen mit dem Häuter Schneider und Hoge, einem Freund von Miller, macht sich der kleine Trupp bald auf, um die Büffelherde zu finden.

Die Reise dorthin ist beschwerlich und auch spannend erzählt. Als der Trupp schließlich das wunderschöne und paradiesische Tal mit der Herde entdeckt, schleicht sich allmählich die Gier in Miller und droht, sie alle in Gefahr zu bringen. Zu dem Zeitpunkt ahnt dennoch niemand, in welcher Tragödie die Expedition enden wird und dass keiner mehr der sein wird, der er zu Beginn war.

Sehr detailliert schildert John Williams die Jagd auf die Büffel. Die Anmut dieser imponierenden Tiere konnte er sehr gut beschreiben und der schleichende Wandel, den einige Charaktere durchleben, wurde sehr glaubhaft vermittelt. Die Spannung wirkte gut platziert.
Dies war mein erster Western überhaupt und ich habe es nicht bereut, mich auf's Pferd zu schwingen und mitzureiten. Mich konnte John Williams jedenfalls vollkommen überzeugen und deshalb vergebe ich 5 Sternchen. Nicht nur für Westernliebhaber zu empfehlen!
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!



Samstag, 4. April 2015

Sternschnuppenstunden

Im Magellan Verlag erschien im Februar 2015 der Debütroman "Sternschnuppenstunden" der Autorin Rachel McIntyre. Der Originaltitel lautet "Me and Mr J".

Hier mehr Infos

Gebundene Ausgabe, 304 Seiten, 16,95 €


Lara Tittle geht nicht mehr gerne zur Schule, denn schon morgens im Schulbus muss sie schreckliche Mobbingattacken ihrer Mitschüler über sich ergehen lassen. Sie weiß, dass es nichts bringt, sich zu wehren, und erträgt deshalb alles. Ihr einziger Lichtblick wird ihr Lehrer Ben Jagger, der ihr Mut macht und ihr zeigt, was für ein toller Mensch sie ist. Lara verliebt sich in ihn, doch das darf nicht sein...

Rachel McIntyres Schreibstil konnte mich gleich überzeugen. Er ist flüssig, gefühlvoll und einem Jungendbuch angemessen. Die Geschichte ist wie ein Tagebuch aufgebaut, der Leser erfährt so alles über Laras Gedanken und ihr Gefühlsleben.

Die Protagonistin Lara ist ein sehr liebenswürdiges Mädchen, das schon früh ein schweres Päckchen zu tragen hat und ein absoluter Außenseiter ist. Nicht nur dass ihre Familie nicht mehr reich ist und mit ihrem Unternehmen pleite gegangen ist, sie wird auch aufs übelste von ihren Mitschülern gemobbt. 
Diese Mobbingattacken waren so realistisch geschildert, dass ich das erstmal verarbeiten musste und ich erst nicht wusste, ob ich dieses Buch wirklich zu Ende lesen möchte. Ich hatte so großes Mitleid mit Lara, dass das Lesen am Anfang nur schwer zu ertragen war.
Zum Glück habe ich es gemacht und wurde so - trotz dieses wirklich schlimmen Themas - mit einer wundervollen Geschichte belohnt, die wirklich unter die Haut geht. 
Als es für Lara immer unerträglicher wird zur Schule zu gehen, bekommt ihre Klasse einen neuen Lehrer, der nicht nur sehr nett ist, sondern auch sehr jung und extrem gutaussehend. Alle Mädchen himmeln ihn an, auch Lara. 
Das ausgerechnet sie einen überaus positiven Eindruck auf Mr Jagger macht, liefert den anderen nur noch mehr Gründe sie zu quälen.
Auch Mr Jagger bleibt dies nicht verborgen und er zeigt Lara, was für ein tolles, intelligentes und keineswegs hässliches Mädchen sie ist. 
Kein Wunder, das Laras Gefühle sich für ihren Lehrer in eine Richtung entwickeln, die die Grenzen einer Lehrer-Schüler-Beziehung überschreiten. Auch Mr Jagger scheint Lara gegenüber nicht abgeneigt zu sein. 
Diese Entwicklung und auch die ganzen Mobbingszenen und Laras Probleme zuhause und ihr Familienleben sind sehr authentisch umgesetzt, sie könnten genau so passiert sein. 
Mit dem Ende und der Entwicklung bis dahin bin ich sehr zufrieden, es wirkt sehr glaubhaft und passt einfach sehr gut zur Geschichte.

Dieses Buch ist ehrlich und macht Mut, denn die Geschichte zeigt, dass man sich nicht alles gefallen lassen darf, dass man sich wehren muss und sich selber nicht abwerten darf und dass man Zivilcourage zeigen muss und Betroffenen helfen muss und keinesfalls wegschauen darf! Tolle, glaubhafte Charaktere, eine und eine ergreifende und authentische Handlung machten dieses Buch für mich perfekt! Ich vergebe 5 Sterne.
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!

Mittwoch, 1. April 2015

Mein Lesemonat März


Im März habe ich wieder einiges Lesen können. Zur Zeit läuft es gut, ich komme relativ oft zum Lesen.

Gelesene Bücher: 5
Gelesene Seiten insgesamt: 2176
Highlight: "Eleanor und Park"
Flop: keiner
Bildquelle: amazon.de
Wertung: 5 Sterne
Zur Rezension


Bildquelle: amazon.de
Wertung: 4 Sterne
Zur Rezension

Bildquelle: amazon.de
Wertung: 5 Sterne
Zur Rezension














Bildquelle: amazon.de
Wertung: 4 Sterne
Zur Rezension


Bildquelle: amazon.de
Wertung: 4 Sterne
Zur Rezension























Welches war denn euer Lesehighlight im März? Hattet ihr einen Flop?