Freitag, 27. März 2015

Kurzrezi: Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe

Im Jahr 2012 erschien bei Goldmann der zweite Teil der "Shades of Grey" Trilogie von E.L. James mit dem Titel "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe". 


Bildquelle: amazon.de
Taschenbuch, 12,99 €, 608 Seiten
Ich verwende die Inhaltsangabe des Verlags:

Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht hat, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...
Textquelle: amazon.de

Da es allein auf Amazon schon über 2000 Rezensionen zu diesem Buch gibt, werde ich mich kurz fassen.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und nicht sonderlich anspruchsvoll, jedoch durchaus spannend und auch prickelnd. Überraschenderweise wird auf allzu derbe und fantasievolle Ausdrücke während der zahlreichen erotischen Szenen verzichtet. 
Ich habe den ersten Band nicht gelesen, sondern nur den Film im Kino gesehen. Ich musste daraufhin einfach wissen, wie es mit Ana und Christian weitergeht, denn allein seine psychischen Probleme sind interessant genug, um ein Buch draus zu machen. 
Dieser Teil der Handlung und die nicht einfache Beziehung der beiden, fand ich viel spannender, als der ganze Erotikkram. Sexuelle Handlungen waren, nach meinem Geschmack, zu oft vorhanden und natürlich teilweise vollkommen unglaubwürdig dargestellt.
Ich sah diese Momente nur als "Beiwerk" an, deshalb störten sie mich nicht weiter, sie machten für mich nicht den Kern der Geschichte aus, welche mich ansonsten definitiv fesseln konnte! 
Ich kann sehr gut verstehen, wenn Leser diese Geschichte überhaupt nicht mögen. Ich fühlte mich jedoch überraschenderweise sehr gut unterhalten und war verblüfft, welch großen Raum die Handlung von Christians Problemen und der Beziehung zu Ana einnahm. Das macht für mich die Geschichte aus und deshalb lese ich auch den letzten Band! Eine spannende Geschichte, die durchaus eine ansprechende Handlung mit einigen Spannungsmomenten zu bieten hat! Ich vergebe vier Sternchen.

Ein gutes Buch, lesenswert!

Mittwoch, 25. März 2015

Selection - Der Erwählte

Im Februar 2015 erschien im Sauerländer Verlag der letzte Teil der "Selection" Trilogie von Kiera Cass mit dem Titel "Selection - Der Erwählte". Der Originaltitel lautet "Selection - The One". 

Hier mehr Infos

Gebundene Ausgabe, 384 Seiten, 16,99 €

Achtung Spoiler, da dritter Teil!



Nur noch vier Mädchen sind übrig. America ist eine von ihnen. Doch ob Prinz Maxon sich wirklich für sie entscheidet ist nicht gewiss, denn die anderen Mädchen wollen ebenfalls gewinnen. Und auch der König macht es America sehr schwer, denn sie ist ihm ein Dorn im Augen. Und dann wären da auch noch die Rebellen...
Der Schreibstil ist derselbe, wie in den beiden ersten Teilen. Leicht verständlich und flüssig zu lesen. 

America ist in diesem Band nicht mehr hin- und hergerissen zwischen Maxon und Aspen. 
Dafür scheint Maxon zunächst unentschlossen zu sein, und er tut manchmal Dinge, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Dafür wurde es dadurch aber auch spannend.
Überrascht wurde ich von einem der anderen Mädchen - und das positiv! Überhaupt entwickelt sich das Verhältnis der Mädchen untereinander ganz anders, als ich es erwartet habe. 
In diesem Band ging es teilweise sehr dramatisch zu, es wird sogar Tote geben. Doch nicht allein die Rebellen haben das zu verschulden, wenn auch durch diese nach wie vor eine große Gefahr ausgeht und dieses Thema nun mehr Raum einnimmt, als in den zwei Teilen zuvor. Doch trotzdem wirkte die Sache mit den Rebellen am Ende nicht ganz geklärt. Ich bin gespannt, ob es im nächsten Teil (der aber nicht zur Trilogie gehören wird) weiter thematisiert wird.
Während America durch verschiedene Taten und Handlungen beim Volk punkten kann, rutscht sie auf der Abschussliste des Königs immer weiter noch oben. Er würde America gerne aus dem Casting ausscheiden sehen und lässt nichts unversucht, um sie und Maxon zu entzweien.

Ich muss gestehen, dass das Ende sehr rasant kam. Es war zwar an sich keine Überraschung für mich und was sich da abspielte war schockierend, doch ich empfand es als perfekt. 

Die Trilogie endet rasant und perfekt! Ich habe mit America mitgelitten und mitgefiebert, wie in keinem anderen Teil zuvor. In diesem Band traten einige unerwartete Wendungen auf, die das Lesen noch spannender machten. Das Ende war zwar in gewisser Weise vorhersehbar, doch dies hatte keine negativen Auswirkungen auf die Geschichte. Ich vergebe 5 Sternchen und blicke höchst zufrieden zurück.
Eine sehr schöne Reihe, unbedingt lesen!

Montag, 23. März 2015

Neuerscheinungen im April

Der April ist wieder einmal sehr vielversprechend, was Neuerscheinungen angeht. Ich stelle euch mal einige interessante Bücher vor:



Klappentext:

»Ich küsse ihn. Wir küssen uns! Ich versuche, mich nicht zu fragen, ob das nun richtig oder falsch ist. Mein Herz hämmert, und ich hoffe, dass sein Herz genauso wild klopft. Ich weiß, dass die Menschen einander seit tausend Ewigkeiten küssen, aber jetzt, in diesem Augenblick, fühlt es sich an, als wäre das Küssen ein Geheimnis, das nur Roman und ich kennen.«

Bildquelle: amazon.de
Mein Herz und andere schwarze
Löcher
Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.
Textquelle: amazon.de

Dieses Buch besitze ich bereits. Ich habe es durch das Lovelybooks-Lesertreffen auf der Leipziger Buchmesse erhalten. Ich freue mich darauf, es lesen zu können.


Klappentext:
Bildquelle: amazon.de
Looking for Hope

Auf die Vergangenheit zurückzublicken, das hat Dean Holder seit dem Tod seiner Schwester Les erfolgreich vermieden und stattdessen kräftig an seinem Image als Bad Boy gearbeitet. Bis er Sky trifft, die seine Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt. Denn Sky erinnert Dean an Hope, seine verschwundene Kindheitsfreundin, nach der er seit Jahren vergeblich sucht. In Skys Gegenwart brechen Gefühle auf, die Dean längst verloren glaubte – doch immer mehr wird klar: Um in die Zukunft blicken zu können, muss Dean sich den Geistern seiner Vergangenheit ebenso stellen wie Sky ...
Textquelle: amazon.de


Grundsätzlich sind die Bücher von Colleen Hoover ja wirklich toll. Ich bin gespannt auf dieses Buch, werde mir jedoch erstmal einige Rezensionen dazu ansehen, denn ich frage mich, ob ich die Geschichte nochmal lesen muss. Offenbar wird sie ja nur nochmal aus der Sicht von Holder erzählt.


Bildquelle: amazon.de
After truth
Klappentext:

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?
Textquelle: amazon.de 


Super, dass schon der zweite Band erscheint! Ich war ja sehr fasziniert vom ersten Teil und freue mich sehr auf die weitere Geschichte von Tess und Hardin.


Klappentext:

Bildqulle: amazon.de
Opal - Schattenglanz
Katy und Daemon kommen sich endlich näher. Alles scheint perfekt zu sein, doch es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich steht Blake wieder vor der Tür und bittet sie um Hilfe. Katy ist sich nicht sicher, ob sie ihm trauen kann, aber um ihre Freunde zu retten, würde sie alles tun - selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen. Was sie noch nicht weiß: Blakes Plan wird die Wahrheit über die Lux endlich in greifbare Nähe rücken. Doch er wird Katy auch weiter von Daemon entfernen, als sie es für möglich hält. Dies ist der dritte Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Band 4 und 5 sind schon in Planung.
Textquelle: amazon.de




Dies ist schon der dritte Band der Obsidian-Reihe. Leider habe ich noch keins der Bücher gelesen, habe aber den ersten Band auf meiner Wunschliste stehen. Die nächsten beiden Teile sind bereits in Arbeit. Fans der Reihe dürfen sich also auf Nachschub freuen!


Bildquelle: amazon.de
Herzriss
 Klappentext:

Sanny erlebt mit Bassist Greg ihre erste große Liebe. Doch als der einen Plattenvertrag angeboten bekommt, ist klar, dass die Band damit vor einer echten Zerreißprobe steht. Auch Sanny kommen Zweifel: Hat ihre Liebe zu Greg eine Zukunft, wenn er vielleicht schon bald das Leben eines Popstars führt? Gleichzeitig lassen sich Sannys Eltern scheiden, und Sanny merkt, dass ihre Kindheit zwar irgendwie vorbei ist, aber das Erwachsensein noch nicht richtig angefangen hat. Und mitten in diesem Gefühlschaos stellt sie dann auch noch fest, dass die Freundschaft zu Schlagzeuger Lex ein paar ganz bestimmte Punkte überschreitet ...
Textquelle: amazon.de


Die Fortsetzung von "Stolperherz"! Viele, die das erste Buch gelesen haben, waren ja sehr begeistert. Ich kenne den ersten Band (noch) nicht. Ist da wohl Nachholbedarf?

Der April ist vollgepackt mit Romanen! Interessante Krimis oder Thriller habe ich nicht entdeckt. Worauf freut ihr euch denn?


Samstag, 21. März 2015

Neuzugänge

Vergangene Woche gab es ordentlichen Zuwachs für mein Bücherregal. Natürlich lag das vor allem an der Leipziger Buchmesse, aber auch an Gewinnspielen.


8 Bücher und ein Hörbuch zogen durch die Buchmesse bei mir ein,
eins bekam ich durch ein Gewinnspiel

Und dieses ist ein Nachzügler, das ebenfalls dank eines
Gewinnspiels den Weg zu mir fand

Da habe ich ausnahmsweise mal richtig Glück gehabt und den Hauptpreis gewonnen,
worüber ich mich riesig gefreut habe!
Und hier ist eine Übersicht über die Bücher, klickt auf den Titel, wenn ihr weitere Infos haben wollt:

  1. Glücksbringerin der Schattenwälder Marie Mohn
  2. Friederike, Prinzessin der Herzen Bettina Hennig
  3. Selection - Der Erwählte Kiera Cass
  4. The Girl On The Train Paula Hawkins
  5. Mein Herz und andere schwarze Löcher Jasmine Warga
  6. Ziemlich unverbesserlich Frauke Scheunemann
  7. Mein fast genialer Sommer Birgit Hasselbusch
  8. Sternschnuppenstunden Rachel McIntyre
  9. Traumlieder 2 George R.R. Martin
  10. Die Wächter von Avalon - Die Legende von Yr Amanda Koch
  11. Weil ich Will liebe (Hörbuch) Colleen Hoover

Tja, dann muss ich bei Gelegenheit mal meinen SuB aktualisieren...

Wer von von euch war denn auch auf der Messe? Wer konnte nicht hinfahren?




Sonntag, 15. März 2015

Lovelybooks Leser -und Bloggertreffen und die LBM


Dieses Jahr fand zum zweiten Mal in Leipzig auf der Buchmesse das Leser- und Bloggertreffen von Lovelybooks statt. Ich war wieder dabei! 


Es war wieder einmal fantastisch! Die Themen waren sehr interessant, es wurde u.a. über die Zusammenarbeit von Verlagen und Bloggern gesprochen. Bettina Belitz las aus ihrem neuestem Buch "Mit uns der Wind" vor.

Autorin Bettina Belitz

Neben dem Lovelybooks-Team waren auch Bloggerin Mara Giese (Buzzaldrins Bücher), Autorin Wiebke Lorenz und die Autorin Melanie Raabe (Buch: Die Falle) dabei, sowie Mitarbeiter aus dem Verlagswesen. 

Autorin Melanie Raabe


Mit Spannung habe ich die Diskussionen verfolgt. Es war sehr interessant zu erfahren, wie die Verlage uns Blogger so sehen. 

Daniela und Tina von Lovelybooks
Im Anschluss an die Diskussionen gab wieder leckere Cupcakes! Ich htte mich reinlegen können...

Cupcakes in Hülle und Fülle
Nicht zu vergessen die Goodiebag! Nicht nur die Tasche an sich ist wunderschön, auch der Inhalt ist eine Bombe! Tolle Bücher für jeden und noch dazu war jede Tasche anders gepackt. So konnte man gut tauschen.
Vielen Dank an dieser Stelle an das Lovelybokks-Team!

Diese Bücher waren in meiner Tasche, eins habe ich getauscht.

Ich habe es sehr genossen, mich mit anderen Lesern zu unterhalten :-)
Hoffentlich kann ich nächstes Jahr wieder dabeisein. 

Da ich sehr lange im Stau stand, kam ich erst kurz vor dem Treffen an. Viel habe ich von der Messe nicht gesehen, zudem war es einfach zu voll. Ich habe mich durch die Massen gequetscht, mir noch zwei Bücher und ein Hörbuch besorgt, und mich dann zur Fantasy Leseinsel begeben und dort noch drei Lesungen gelauscht, bevor ich wieder gefahren bin. Meine Mitfahererinnen und ich waren uns einig: Nächstes Jahr fahren wir Freitag!

Autor Vincent Voss liest aus seinem Horror-Roman "Wasser"

Autor Carsten Thomas liest aus seinen "Dunkelmagierchroniken"
Autorin Lisa Skydla liest aus ihrem SM-Fantasy-Roman"Im Bann des keltischen Tigers - Tíogaír hÉreann"
Es war voll
Somit konnte ich euch nur einen ganz kleinen Eindruck von der LBM dieses Jahr vermachen. Aber allein schon wegen des Treffens hat es sich gelohnt! 

 

Wer musste denn von euch zuhause bleiben und wer hatte das Glück, dabei sein zu können?



Freitag, 13. März 2015

Kurzrezension zu: Die Tage in Paris

Das kleine Büchlein "Die Tage in Paris" von Jojo Moyes erschien im Januar 2015 und ist die Vorgeschichte zu Jojo Moyes neuem Roman "Ein Bild von dir". 

Hier mehr Infos
Gebundene Ausgabe, 8 €, 112 Seiten
Die romantische Vorgeschichte zu «Ein Bild von dir». 
Honeymoon in Paris … 
… davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum. Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, des Malers Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers hat auch seine Schattenseiten. 
Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen? 
Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher …
Textquelle: amazon.de

Der Schreibstil ist flüssig und gefühlvoll, eben typisch Jojo Moyes. Immer wieder tauchen farbige Bilder auf, die die jeweiligen Szenen im Buch nochmal hervorheben. Erzählt wird meist abwechselnd aus der Sicht von Sophie und Liv.

Liv lebt im Jahr 1998 und ist gerade auf Hochzeitsreise mit ihrem Ehemann in Paris. Sophie lebt im Jahr 1912 und ebenfalls frisch verheiratet, mit dem Maler Edouard. 
Beide Protagonistinnen haben eins gemeinsam: Sie sind in ihrer noch jungen Ehe nicht ganz glücklich. Livs Mann nutzt die Flitterwochen als Geschäftsreise und hat daher wenig Zeit für seine Frau. Sophie wird immer wieder mit der Vergangenheit ihres Mannes konfrontiert, der viele Frauenbekanntschaften gemacht hat.
Beide müssen versuchen, ihre Probleme zu lösen. Sophie muss ihre Eifersucht besiegen, Liv muss mit der Abwesenheit ihres Mannes klarkommen. 

Das alles ist mit viel Gefühl untermalt und macht neugierig auf den Roman "Ein Bild von dir".

Eine schöne, romantische und ansprechende Kurzgeschichte. Die paar Seiten hätte man aber auch zum neuen Roman hinzufügen können. Man muss es nicht lesen, aber Fans von Jojo Moyes werden diese Geschichte wahrscheinlich nicht missen wollen. Ich vergebe vier Sternchen.

Ein gutes Buch, lesenswert

Donnerstag, 5. März 2015

Törtchenzeit - All you need is sweet



Bei Bastei Lübbe erschien im Jahr 2014 das erste Backbuch von der Foodbloggerin Jessi Hesseler und der Moderatorin Sonya Kraus mit dem Titel "Törtchenzeit - All you need is sweet". 


Bildquelle: amazon.de
Gebundene Ausgabe, 14,99 €, 160 Seiten


Das Buch bietet viele verschiedene Rezepte für viele unterschiedliche Anlässe und Gelegenheiten. Es soll für Anfänger geeignet sein und erklärt auch die Grundschritte des Backens...

Ich habe ein paar Rezepte ausprobiert und werde meine Erfahrungen mit dem Rezeptbuch an dieser Stelle mal versuchen euch mitzuteilen. Es ist meine erste Rezension über ein Rezeptbuch und dies ist ja doch mal etwas anderes.

Der Aufbau des Buches ist sehr schön und es ist wunderschön illustriert. Die gebackenen Produkte sind auf den Fotos sehr schön und detailliert in Szene gesetzt, man bekommt richtig Lust und Appetit das nachzubacken.

Am Anfang ist von jeder der beiden Autorinnen ein Vorwort. Dann folgen Seiten mit Grundwissen übers Backen und einigen Tipps und Grundrezepten, die man braucht, sowie Erklärungen über Back-Zubehör. Es ist leider etwas undurchdacht, die Grundrezepte nicht nochmal bei den jeweiligen Rezepten mit aufzulisten. So muss man ständig wieder zurückblättern, was ganz schön nervig sein kann. Am besten man notiert sich das jeweilige Grundrezept vorher woanders, dann spart man sich Mühe. Dasselbe gilt für die Tipps. Man kann sich ja nicht alle merken und vergisst entweder nachzusehen (z.B. was es beim Frosting zu beachten gibt), oder man muss zurückblättern.

Ein anderes Ärgernis war, dass man oft den Backofen vorheizen sollte, dies wurde aber nicht am Anfang des Rezeptes aufgeführt, sondern erst mittendrin, nachdem der Teig fertig zubereitet war und eigentlich gleich in den Ofen geschoben werden konnte. So musste ich jedes Mal noch einige Zeit warten, bis der Ofen heiß war. 

Der Aufbau der Rezepte ist wie folgt dargestellt:
-unter dem Namen des Rezeptes steht eine kurze Beschreibung
-links auf der Seite stehen die Zutaten und Utensilien, die man braucht
-daneben die einzelnen Schritte

Nicht alle Rezepte ließen sich problemlos nachbacken! Es folgen ein paar Beispiele, was ich gebacken habe und wie es mir geling:

Versuch Nr. 1: Kleine Osterkränzchen


Kleine Osterkränzchen, Seite 38
Die Osterkränzchen ließen sich problemlos zubereiten und mit dem Rezept gab es keine Probleme. Die Kränzchen waren nicht übertrieben süß für meinen Geschmack und mal was anderes als Kuchen und Co.


Versuch Nr. 2 : Death Chocolate Cupcakes mit Feige

Death Chocolate Cupcakes

Feigen mag ich keine, deshalb habe ich diese nicht verwendet, sondern nur Schoki obendrauf. Vom Frosting blieb allerdings fast die Hälfte übrig. Dafür waren meine Teigförmchen aber länger als die im Buch verwendeten. Sehr leckere Teilchen!


Versuch Nr. 3: Kleiner Espressionist

Kleiner Espressionist (hier mit Kakao)
Statt Kaffee habe ich Kakao verwendet und dunklen Zucker, zur Färbung des Teigs. Dieses Rezept war sehr gut beschrieben und das backen gelang problemlos!




Versuch Nr. 4: DIY-Cookie-Backmischung

DIY- Cookie-Backmischung (hier ohne Haselnüsse)
Eine tolle Geschenkidee! Bei diesem Rezept fehlten allerdings die Angaben, ob man zum Backen Umluft nehmen soll oder nicht, auf welcher Schiene das Backblech geschoben werden soll und ob man vorheizen muss. Für Backanfänger könnte dies sicher ein Problem sein.


Versuch Nr. 5: Genussknacker

Genussknacker (hier mit Haselnüssen anstatt Cranberrys)
Die Riegel schmecken sehr intensiv nach Honig, wenn man die im Buch angegebene Menge verwendet. Auch reichten die angegebenen Mengen von Butter, Zucker und Honig nicht aus. Es war zu wenig Volumen für 300 g Haferflocken vorhanden. Ich habe deutlich mehr Butter genommen, womit es dann ging. Für Backanfänger wäre das sicher eine kleine Herausforderung!



Allein schon zum Verschenken ist dieses Backbuch toll geeignet. Nicht alle Rezepte sind ohne Fehler und auch der Aufbau ist nicht optimal durchdacht. Für wirkliche Anfänger ist nicht unbedingt geeignet, aber wer schöne und abwechlungsreiche Rezepte für viele Gelegenheiten sucht, der dürfte hier fündig werden. Ich vergebe 4 Stern