Mittwoch, 25. Februar 2015

In dieser ganz besonderen Nacht

Bei cbj erschien im Jahr 2013 der Jugendroman "In dieser ganz besonderen Nacht" von Nicole C. Vosseler.

Hier mehr Infos

Bildquelle: amazon.de
Gebundene Ausgabe, 576 Seiten, 18,99 €

Die 16-jährige Amber muss nach dem Tod ihrer Mutter zu ihrem Vater nach San Francisco ziehen. Sie kennt ihren Vater kaum, da er früh die Familie verließ. Amber fühlt sich sehr einsam. In einem leerstehenden Haus trifft sie eines Tages auf Nathaniel, der Obdachlos zu sein scheint. Doch er versteht Amber sehr gut und die beiden nähern sich an. Doch niemals berührt er Amber. Als sie herausfindet, dass Nathaniel ein Geist ist und sie nicht berühren kann, scheint eine Beziehung unmöglich zu sein. Doch es gibt eine ganz besondere Nacht im Jahr...

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht verständlich, einem Jugendbuch angemessen. Er konnte mich von Beginn an überzeugen und an die Geschichte fesseln. Erzählt wird aus Ambers Sicht, sowie ab und an auch aus der Sicht von Nathaniel, welche durch kursiv geschriebene Abschnitte gekennzeichnet ist.

Amber ist ein sehr liebes und zugleich trauriges und einsames Mädchen, welches mir auf Anhieb sympatisch war. Sie vermisst ihre Mutter sehr und hat noch gar nicht richtig getrauert. Auch dass ihr Vater nie für sie da war, belastet Amber sehr. Eine Annäherung von Vater und Tochter ist deshalb schwierig, auch wenn Ambers Vater sehr lieb und verständnisvoll ist und ein sehr sympathischer Charakter.

Amber findet allerdings Freunde, die eine sehr wichtige Rolle in ihrem Leben einnehmen werden und die, jeder für sich, etwas besonderes sind und keine langweiligen und blassen Nebencharaktere sind! Ich möchte allerdings nicht weiter darauf eingehen, um Spoiler zu vermeiden.

Auch Nathaniel ist ein sehr gelungener Charakter. Jedoch hatte ich den Eindruck, dass man nicht immer merkt, dass er aus einer anderen Zeit stammt. Zum Beispiel ist seine Sprache und Ausdrucksweise doch recht modern. 

Doch die Beziehung zwischen Amber und Nathaniel ist absolut glaubhaft umgesetzt und bildet quasi das Herzstück des Buches. Wirklich toll, wie es der Autorin gelungen ist, eine Beziehung zwischen Mensch und Geist darzustellen. Die Idee der "ganz besonderen Nacht" finde ich genial. 

Auch die Stadt San Francisco hat Nicole C. Vosseler sehr detailliert beschrieben. Der spezielle Flair dieser Stadt Amerikas sprang voll auf mich über. 

Doch auch Ambers nicht verarbeiteten Verluste ihrer Mutter und die Abwesenheit ihres Vaters in der Kindheit spielen eine wesentliche wichtige Rolle in diesem Buch, die sich wie ein roter Faden durch die Handlung ziehen.

Trotz der sehr romantischen Geschichte kam die Spannung nicht zu kurz. Immer wieder kamen Spannungsspitzen auf und besonders zum Ende hin wurde es noch einmal sehr dramatisch!

Eine sehr bewegende romantische Geschichte die vom Loslassen, Vergeben und der Liebe erzählt. Eine gut umgesetzte Handlung, tolle Nebencharaktere mit unterschiedlichen Facetten und ein wenig Übernatürliches runden die Geschichte ab. Gerne vergebe ich 5 Sternchen.
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!

Dienstag, 24. Februar 2015

Neuerscheinungen im März

Im März erscheinen wieder einige tolle Bücher. Hier stelle ich euch einige davon vor.

Bildquelle: amazon.de
Schimmert die Nacht

Klappentext:

In Maggie Stiefvaters Spin-off zur Nach dem Sommer-Trilogie erlebt das explosive Traumpaar Cole und Isabel eine prickelnde Liebesgeschichte im sommerlichen Los Angeles. Romantisch, mitreißend und ungemein sexy! Nach einer längeren Zeit der Trennung hat Isabel den Schmerz über die gescheiterte Liebe zu dem unberechenbaren Ex-Rockstar Cole endlich überwunden und konzentriert sich auf ihr neues Leben in L.A. An Cole denkt sie selten. Als er plötzlich vor ihr steht, beginnt ein nerven- und gefühlsaufreibendes Spiel aus unwiderstehlicher Anziehung und abgrundtiefer Abneigung. Cole ist hinreißend und verführerisch wie immer, und Isabel kann seinem Charme nur schwer standhalten. Doch zugleich fürchtet sie, dass seine dunkle Vergangenheit wieder Macht über ihn erlangt. Deshalb hat sie sich geschworen, sich nicht noch einmal in ihn zu verlieben, und kämpft verzweifelt gegen ihre Gefühle an. Cole hingegen tut alles, um Isabel von der Aufrichtigkeit seiner Liebe zu überzeugen. Aber eine Frage bleibt: Weshalb ist er wirklich zurückgekommen?
Textqulle: amazon.de



Klasse, dass diese Geschichte jetzt noch weitergeführt wird! Isabel und Cole mochte ich eigentlich sehr. Ich bin wirklich gespannt, wie es mit den beiden nun weitergeht.



Klappentext:

Bildquelle: amazon.de
Mit uns der Wind
Mona kennt ihn nur von den Videos auf YouTube. Es berührt sie tief, wenn er sich mit seinem Power-Kite der Willkür des Windes überlässt. Als sie herausfindet, dass ihr „Drachenreiter“ ein populäres Rockmusikfestival besuchen will, überredet Mona ihren Bruder Manuel, sie dorthin mitzunehmen. Keine Selbstverständlichkeit für Mona, denn sie leidet unter einer seltenen Form von Narkolepsie: Sie schläft bei aufregenden Gefühlen regelmäßig ein. Eigentlich fährt Adrian nur zu dem Festival, weil er endlich bei der schönen Helen landen will. Doch dann läuft ihm dieses zierliche Mädchen mit dem Drachentatoo über den Weg. Ziemlich hübsch die Kleine, aber als sie endlich in seinen Armen liegt, schläft sie plötzlich ein. Wie merkwürdig ist das denn?
Textquelle: amazon.de


Der neue Liebesroman von Bettina Belitz. Narkolepsie als Thema ist ja sehr interessant. Bin gespannt, wie dieses Buch bei den Lesern ankommt.


Bildquelle: amazon.de
Das unendliche Meer


Klappentext:

Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...
Textquelle: amazon.de

Die 5. Welle konnte mich überzeugen, natürlich habe ich mich wahnsinnig auf diesen zweiten Band gefreut! Ich bin schon so aufgeregt und möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Der März wird super :-)



Klappentext:

Bildquelle: amazon.de
Märchenhaft erwählt
Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten. Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?
Textquelle: amazon.de


Zu diesem Buch erreichte mich vor einiger Zeit Post. Es gibt ein Gewinnspiel, an dem ihr noch bis zum 28.02. teilnehmen könnt: http://www.xn--mrchenhaft-erwhlt-qqbn.de/p/fragebogen.html



Bildquelle: amazon.de
Die Wächter von Avalon -
Die Legende von Yr

Klappentext:

Avalon wird erschüttert. Die Magie einer alten Kraftlinie scheint zu erwachen. Es ist eine Sternenkarte, die die Hohepriesterin in die irdische Welt blicken lässt. Jupiter durchwandert das goldene Tor der Sterne und schickt sein Licht nach Aran – die Insel mit der verschollenen Kraft des Wassers. Raven aber glaubt, darin ein ganz anderes Geheimnis zu erkennen und begibt sich mit Aylórien allein an den von Nagaina geweissagten Ort. Auf der Insel wirkt nicht nur die mystische Kraft des Meeres. Muireall gebietet dort über die Magie des Feuers und des Mondes. Und noch bevor die Wächter die Zeichen der Neuen Zeit verstehen, wirkt Muireall einen verhängnisvollen Zauber. Welche Mächte herrschen verborgen in der irdischen Welt? Und was ist die Wahrheit der Legende von Ýr aus längst vergangenen Tagen?
Textquelle: amazon.de


Der letzte Band der "Avalon"- Trilogie erscheint nun auch endlich. Ich freue mich, es ist wirklich eine tolle fantasy Geschichte.



Der März wird sehr fantasylastig.

Worauf freut ihr euch denn? 


Montag, 16. Februar 2015

Selection - Die Elite

Im Sauerländer Verlag erschien 2014 der zweite Band der "Selection" Reihe von Kiera Cass mit dem Titel "Selection - Die Elite". Der Originaltitel lautet "The Elite".

Hier mehr Infos

Bildquelle: amazon.de
Gebundene Ausgabe, 384 Seiten, 16,99 €

Achtung Spoiler, da zweiter Teil!
Mittlerweile sind von den ursprünglich 35 Mädchen, die um die Hand von Prinz Maxon kämpfen, nur noch sechs übrig - Die Elite. America ist eine von ihnen. Doch nach dem Auftauchen ihrer ehemals großen Liebe Aspen ist sie sich ihrer Gefühle nicht mehr sicher. America muss sich bald entscheiden wen von beiden sie will. Doch dann geschieht ein furchtbarer Vorfall, der alles ändert...


Der Schreibstil ist wieder sehr überzeugend. Flüssig und leicht verständlich, ermöglicht er ein leichtes hineinfinden in das Geschehen. Erzählt wird wieder aus Americas Sicht.

Im letzten Band tauchte Americas frühere Liebe Aspen am Hof auf. Er ist Wachmann und brachte ihre Gefühle total durcheinander. Eigentlich war sie soweit, dass sie sich ein Leben an der Seite des charmanten Prinzen vorstellen konnte. Nun hadert sie wieder mit sich und ihren Gefühlen. 

Aspen lässt nichts unversucht, America erneut für sich zu gewinnen. Da Maxon nicht weiß, dass Aspen Americas frühere Liebe ist, hat Aspen einen Vorteil.
Zudem tut Maxon einiges, was zunächst nur sehr schwer nachvollziehbar ist. Diese Taten treiben America nur weiter in Aspens Arme. 

Leider mag ich Aspen nicht. Auf eine gewisse Weise ist er mir unsympathisch und an mehreren Stellen im Buch verhält er sich auch so. Doch auch Prinz Maxon macht so einiges, worüber man sich wundert. Doch ich kann ihn teilweise verstehen, schließlich hat er von America noch immer kein klares Ja. 

Americas Gefühle fahren wirklich Achterbahn. Zugleich erfährt sie einige Dinge über das Land Illeà, die wohl niemand wissen soll. Und es gibt ja auch noch andere Mädchen, die die Krone um jeden Preis wollen. Ein schlimmer Vorfall lässte America dann endgültig daran zweifeln, ob sie wirklich eine Prinzessin sein könnte. 

Auch diesen Teil habe ich geradezu verschlungen und kann nun den finalen Band kaum noch erwarten. Wer den ersten Band mochte, wird auch diesen zweiten Teil wieder lieben! Das Gefühlschaos geht jedenfalls weiter und ich vergebe 5 Sternchen!
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!

Freitag, 13. Februar 2015

Der Sohn


Bei Ullstein erschien im November 2014 der neue Kriminalroman des Autors Jo Nesbo mit dem Titel "Der Sohn".


Bildquelle: amazon.de
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag,
528 Seiten, 22,99 €

Seit über zwölf Jahren sitzt der 30-jährige Sonny Lofthus wegen Mordes im Gefängnis Staten in Oslo. Er ist ein Vorbildlicher Insasse. Eines Tages erfährt er von einem Mithäftling die Wahrheit über seinen angeblich korrupten Vater Ab Lofthus, der Polizist war und sich das Leben nahm. Alles scheint anders gewesen zu sein und Sonny will Rache! Er flieht aus dem Hochsicherheitsgefängnis und begibt sich auf einen Rachefeldzug...

Jo Nesbos Schreibstil ist spannend und flüssig. Schnell taucht man in die Geschichte ein. Auch die vielen Perspektivenwechsel sind ihm wunderbar gelungen, ohne den Leser zu verwirren. 

Sonny hatte bis zum Selbstmord seines Vaters eine normale, schöne Kindheit. Erst danach stürzen sowohl er, als auch seine Mutter ab, welche auch starb. Sonny ist drogenabhängig. Sein Schicksal nimmt er offenbar sehr gelassen hin. Im Gefängnis ist er beliebt. Was viele wundert ist die Tatsache, das Sonny unglaublich höflich und wohlerzogen ist, ganz untypisch für so einen jungen Mann mit derartiger Vergangenheit. Sonny ist mir sehr sympatisch und auch tatsächlich ans Herz gewachsen. Ungewöhnlich, denn wann kann man schon sagen, dass man mit dem Mörder sympathisiert?
Als er erfährt, dass sein Vater wohl doch nicht korrupt war, ändert sich für ihn alles. Er will sich an den Menschen rächen, die die Schuld an allem tragen.

Ein weiterer wichtiger Charakter ist der kurz vor der Pension stehende Polizist Simon Kefas, der mit dem Fall Sonny Lofthus beauftragt wird. Er kannte Ab Lofthus gut. Er verfolgt Sonnys blutige Spur durch Oslo. Doch schon bald erkennt er, was Sonny zu planen scheint und das die ganze Sache größere Ausmaße anzunehmen scheint.

Die Geschichte beginnt ganz harmlos und nimmt nach kurzer Zeit an Geschwindigkeit zu. Die Spannung nimmt zwar Gelegentlich im Laufe der Handlung ab, ist aber stets greifbar. Langeweile kam nicht auf, auch oder gerade wegen zahlreicher Wendungen in der Handlung.
Sonny mordet kaltblütig, doch nicht wahllos. Trotz allem habe ich mit Sonny mitgefiebert. Dem Autor ist es sehr gut gelungen, die Grenzen zwischen Recht und Unrecht verwischen zu lassen. 
Übrigens gibt es auch eine Romanze, ohne die die Geschichte genauso gut gewesen wäre, die aber auch nicht stört.

Tolle Handlung mit Tiefgang, ein facettenreicher Mörder und andere interessante Charaktere  - ein großartiger Krimi, der einen bis zum Schluss fesselt und mitfiebern lässt. Ganz sicher war dies nicht mein letztes Buch von Jo Nesbo! Ich vergebe 5 Sternchen und eine uneingeschränkte Leseempfehlung.
Ein sehr gutes Buch - unbedingt lesen!

Dienstag, 10. Februar 2015

Neuzugänge


Vergangene Woche gab es wieder Zuwachs für mein Bücherregal. Diese beiden durften einziehen:

"Selection - Die Elite" (16,99 €) und "Die Tage in Paris" (8 €)

"Selection - Die Elite" (Kiera Cass) Klappentext:

Das ganz große Glück?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?
Textquelle: amazon.de


Ich musste diesen zweiten Band einfach schnellstmöglich haben! Der erste Teil war einfach sooo toll ♥



"Die Tage in Paris" (Jojo Moyes) Klappentext:

Die romantische Vorgeschichte zu «Ein Bild von dir». 
Honeymoon in Paris … 
… davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum. Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, des Malers Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers hat auch seine Schattenseiten. 
Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen? 

Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher …
Textquelle: amazon.de


Dieses kleine Büchlein ist die Vorgeschichte zu Jojo Moyes neuestem Roman. Wenn mir diese Geschichte gefällt, hole ich mir "Ein Bild von dir" auch. Die Bilder in diesem Buch hier sehen ja schon mal toll aus!



Muss meinen SuB mal aktualisieren... Der ist zwar immer noch klein, aber diese Zeiten von fünf Büchern oder so sind vorbei.



Montag, 9. Februar 2015

Monatsrückblick Januar

Besser spät als nie! Hier kommt meine Statistik für den Januar:


Gelesene Bücher: 5
Gelesene Seiten insgesamt: 596
Highlight: "Selection"
Flop: keiner

Bildquelle: amazon.de
Nicht rezensiert

Bildquelle: amazon.de
4 von 5 Sternchen
Zur Rezension
Bildquelle: amazon.de
4 von 5 Sternchen
Zur Rezension
Bildquelle: amazon.de
4 von 5 Sternchen
Zur Rezension







Bildquelle: amazon.de
5 von 5 Sternchen
Zur Rezension




Und wie war euer Januar?



Sonntag, 8. Februar 2015

Im Turm des Panopticons


Die Independent Autorin Daniela Rohr veröffentlichte 2013 ihr zweites Buch mit dem Titel "Im Turm des Panopticons". Daniela hat mir freundlicherweise dieses Buch, dass es als eBook und Printausgabe gibt, zum rezensieren zur Verfügung gestellt.

Bildquelle: amazon.de
eBook 2,99 €,
Taschenbuch 5,49 €, je 102 Seiten


Linea hat die Aufsicht über die knapp 1000 Gefangenen im Panopticon, einer Raumstation im All. Die Computerstimme Alexa ist ihre einzige Gesellschaft in dem beengten Überwachungsturm, von dem Linea aus alles steuert und überwacht. Obwohl die Insassen nicht wissen, ob und wann sie beobachtet werden, machen sie plötzlich den Eindruck, als könnten sie Linea sehen und hören. Linea glaubt nicht, dass dies Zufall ist. Sie möchte herausfinden was vor sich geht und wird auf schreckliche Dinge stoßen...


Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und spannend. Die Seiten flogen nur so dahin und ich konnte mich nicht mehr losreißen und las die kurze Geschichte in einem Schwung durch. 

Linea lebt für sechs Monate allein in der Raumstation Panopticon als Gefängniswärterin. Sie hat zu den Insassen keinen persönlichen Kontakt. Einzig allein der intelligente Computer Alexa leistet ihr Gesellschaft. 

Linea ist eine taffe, resolute junge Frau, die so leicht nichts erschrecken kann. Doch das alles ändert sich, als die Insassen plötzlich den Eindruck machen, als ob sie wüssten, dass Linea sie beobachtet. Zudem geschehen sehr merkwürdige und erschreckende Dinge. Linea hört Stimmen und bekommt langsam das Gefühl psychisch krank zu sein. 

Die Handlung ist sehr spannend aufgebaut. Der Spannungsbogen nimmt schon nach wenigen Seiten zu und kann sich bis zum Ende permanent weiter steigern. Ich wusste nicht, was genau mich erwartet, und dachte nach einer Weile ich wüsste worauf es ungefähr hinausläuft. Doch ich wurde überrascht! Das Ende der Geschichte, sowie die Entwicklung dahin blieben spannend und unvorhersehbar. 

Dieses eBook war eine überaus positive Überraschung. Ich habe mit einer interessanten Geschichte gerechnet, aber nicht auf diesem Niveau! Die Autorin hat mit Linea einen glaubhaften Charakter erschaffen. Die Handlung ist äußerst spannend und Lineas Kampf mit ihrer Psyche nachvollziehbar. Ein sehr überzeugender Science-Fiction-Psychothriller für zwischendurch, der mich nachdenklich zurückließ. Absolut empfehlenswert! Ich vergebe 5 Sternchen.
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!

Mittwoch, 4. Februar 2015

Aktion des Autors Francis Linz

Letztes Jahr habe ich die ersten beiden Bücher der Geschichte von "Anthony Noll" rezensiert. 

Hier Band 1
und hier Band 2

Den ersten Teil gibt es gratis zum Kennenlernen als eBook bei Amazon!

Bildquelle: amazon.de

Beschreibung:

„Und dereinst,

wenn die Zeiten dunkel und finster sind,

und du weinst,

und Angst hast um Frau und Kind.

Dann wird er kommen,

der Erlöser,

und wird vernichten den König,

der wurd immer böser und böser.“



So lautet die Prophezeiung. Und dies ist die Geschichte von Anthony, dem kleinen Zauberer, der, vom Schicksal auserkoren, dieser nicht nur auf einer Welt zur Wahrheit verhelfen soll. Doch zum Glück ist er dabei nicht allein. Denn da wären ja auch noch der bärenstarke Broms, die kleine Sims, die nicht nur so gekonnt ihre Frisur ständig zu wechseln vermag, die so unglaublich kluge Ramshin und ihr aller Diener, Glomp. Und natürlich nicht zu vergessen: Mathilda und der Baum! Und wer solch Freunde hat, das sei versprochen, der musst sich nicht fürchten um die Zukunft.
Textquelle: amazon.de



Ab dem 1. März startet der Autor Francis Linz noch eine Aktion, die 11 Tage laufen wird. Schaut dazu bitte einmal hier vorbei: http://anthony-noll.de/Neuigkeiten.html


Die Geschichte ist wirklich ungewöhnlich, aber im positiven Sinne, ich kann sie nur empfehlen!


Dienstag, 3. Februar 2015

Selection

Im Jahr 2013 erschien im Sauerländer Verlag "Selection", der erste Teil der "Selection" Triologie von der Autorin Kiera Cass. Der dritte Teil wird im Februar 2015 erscheinen.

Hier mehr Infos

Bildquelle: amazon.de
 Gebundene Ausgabe, 368 Seiten, 16,99 €

Prinz Maxon aus dem Königreich Illeá such mithilfe eines Castings seine zukünftige Frau. Aus 35 Mädchen soll er eine erwählen. Americas Familie ist sehr arm und die Teilnahme am Casting wäre sowohl für sie selbst, als auch für eine Familie eine große Chance. Obwohl sie einen anderen Mann liebt bewirbt sie sich - und gehört bald zu den 35 Erwählten. Doch soll sie wirklich mit 35 anderen Mädchen unter den Augen der Öffentlichkeit um einen Mann konkurrieren, den sie gar nicht will? Zudem gehört ihr Herz immer noch ihrer großen Liebe Aspen...

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht verständlich. Erzählt wird die Geschichte aus Americas Sicht. 

America ist ein sehr sympatisches Mädchen. Mit ihrer Familie lebt sie in Illeà in sehr bescheidenen Verhältnissen. Das Land entstand nach dem vierten Weltkrieg. Es gibt knallharte Gesetze. Unter anderem dürfen die Menschen erst Sex nach der Hochzeit haben. Dies ist ein Grund, weshalb man dort sehr früh heiratet. America ist sehr bodenständig und bescheiden. Obwohl sie nicht viel zum Leben hat, ist sie nicht todunglücklich.

Mit Aspen ist sie schon lange heimlich zusammen. Gerne würde sie ihn heiraten, doch durch den Aufruf zum Casting kommt alles anders.

Der Prinz Maxon ist wohl ein Traummann: Charmant, gut aussehend, reich und wohlerzogen. Im Umgang mit Frauen ist er aber sehr unsicher und durchschaut nicht jedes Mädchen. Manchmal kann er auch sehr herrisch sein. 

Die Idee, die hinter dieser Geschichte steckt, ist zwar nicht unbedingt spektakulär, jedoch einfach super umgesetzt. Zwar gibt es in diesem Band nicht viele Charaktere mit Tiefe, und auch Dreiecksbeziehungen kennt man zur Genüge, aber mit America fiebert man einfach mit.
Von einigen Personen trennt sich die Autorin, ehe man diese Charaktere besser kennenlernen kann. Zudem dreht sich die Handlung nicht einzig allein um die Suche nach einer Frau für Maxon. Das Land Illeà hat z.B. große Probleme mit Rebellen...
Dieses Thema liefert einige spannende Momente, was ein toller Ausgleich zur Romantik und den gelegentlichen Zickereien der Kanditatinnen ist.

Ja dieses Buch ist voll mit Romantik und Kitsch. Ja auch typische Klischees gibt es. Und ja, es erinnert entfernt an den Bachelor :-D
Aber das ganze ist so wundervoll, glaubhaft und charmant umgesetzt, dass einfach überzeugt und definitiv Lust auf mehr macht! Für so manche dürfte "Selection" einfach DIE GESCHICHTE sein. Ich liebe es! Von mir gibt es fünf Sternchen und eine ganz klare Leseempfehlung.
Ein tolles Buch, unbedingt lesen!