Dienstag, 28. Oktober 2014

Sturmherz

Im Drachenmond Verlag erschien 2012 der Roman "Sturmherz" von Britta Strauß. Ich habe die Ebook-Variante gelesen.

Hier mehr Infos


Bildquelle: amazon.de
Broschierte Ausgabe: 14,90 €, 352 Seiten


Mari lebt mit ihrem Vater auf den Orkney Inseln. Sie liebt die raue See und möchte nirgendwo anders leben. Dort erzählt man sich die Legende der Selkies, Seehunde, die sich in Menschen verwandeln können. Eines Winterabends findet Mari einen schwer verletzten Seehund und pflegt ihn bei sich zuhause. Doch aus dem Seehund wird plötzlich ein Junge und Mari muss erkennen, dass hinter der Legende doch wohl einiges mehr zu stecken scheint...


Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und atmosphärisch. Leider trübten hin und wieder Rechtschreibfehler den Lesefluss. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Mari erzählt, manchmal auch aus Louans Sicht und ein paar Mal auch aus der Sicht von zwei Wissenschaftlern, die später im Laufe der Geschichte auftauchen.

Mari geht noch zur Schule und hilft ihrem Vater nebenbei in dessen Gärtnerei. Um diese steht es nicht gut und die Existenz der kleinen Familie ist bedroht. Mari selbst ist ein sehr schlankes und recht hübsches Mädchen, dass allerdings ein eher zurückgezogenes Leben führt, mit dem sie aber recht zufrieden zu sein scheint. Vor einigen Jahren hat die Mutter die Familie verlassen. 

Louan ist die zweite wichtige Person in dieser Geschichte. Er ist ein Selkie. Er kann sich in einen Seehund verwandeln. Über Selkies erzählt man sich auf der Insel eher düstere Legenden. 

Obwohl eine Liebe mit einem Selkie zum Scheitern verurteilt ist, verlieben sich die beiden Hauptcharaktere ineinander. Natürlich werden den beiden eine Menge Steine in den Weg gelegt. 

Bis ich mich voll und ganz auf die Geschichte einlassen konnte, dauerte es zwei, drei Kapitel. Dann nahm der Spannungsbogen langsam zu und das Geschehen fesselte mich sehr. Nur ab und zu nahm die Spannung etwas ab, was aber den Lesefluss nicht störte.

Zwar wurde mit diesem Roman das Rad nicht neu erfunden, aber die Idee dass ein Mensch zugleich ein Seehund ist, sprach mich sehr an und die Autorin hat diese Idee auch perfekt umgesetzt. Die Kulisse der Orkney Inseln passt sehr gut zur Handlung und verleiht dem Roman einen außergewöhnlichen Charme. 

Was mich positiv überraschte war, dass die Liebe von Mari und Louan nicht so typisch romantisch-unschuldig daherkommt, wie man es von vielen anderen Jugendromanen her kennt. Dies verleit der Geschichte einfach viel mehr Glaubwürdigkeit. 

Alles in allem sind die Figuren auch gelungen, jedoch sind vor allem die Antagonisten etwas zu überspitzt und wirken dadurch etwas zu klischeehaft. Die Handlung war deshalb auch teilweise vorhersehbar und überraschte mich nicht.

Jedoch war ich mit dem Ende sehr zufrieden. Ich würde es nicht als Happy-End beschreiben und genau das passt auch zum Buch. 



Alles in allem wurde mir hier eine spannend-romantische Geschichte geboten, die größtenteils ansprechende Charaktere und eine wundervolle Grundidee liefert. Ich möchte jedenfalls mehr von Britta Strauß lesen! Ich vergebe 4 Sternchen.
Ein gutes Buch, lesenswert!






Sonntag, 26. Oktober 2014

Tolle Neuerscheinungen im November

Nun ist der vorletzte Monat in diesem Jahr fast angebrochen. Somit zeige ich euch zum vorletzten Mal interessante Neuerscheinungen für dieses Jahr. 
Dies sind meine Favoriten:


Onyx - Schattenschimmer

Klappentext:

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können? Dies ist der zweite Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Der dritte Band erscheint am 24, April 2015.
Textquelle: amazon.de



Der erste Band steht noch auf meiner Wunschliste. Ich hoffe , dass ich ihn zu Weihnachten bekomme. Was ich toll finde ist, dass der letzte Band nur knapp ein halbes Jahr auf sich warten lässt! 



Klappentext:
Das unsichtbare Mädchen

Sie ist wie die Schwalbe, die gen Himmel fliegt …

Polly lebt in einer Großfamilie. Ihr Zimmer muss sie mit dem jüngsten Familienzuwachs teilen und ihre teuflischen kleinen Zwillingsbrüder machen ihr das Leben schwer. Manchmal möchte sie einfach nur von allen in Ruhe gelassen werden und unsichtbar sein. Rose fühlt sich die meiste Zeit unsichtbar. Ihre Eltern sind eigentlich nie zuhause, und sie hat aufgehört, sich in der Schule zu Wort zu melden, weil die Lehrer sie ohnehin nie aufrufen. Wie es aussieht, nehmen nur Geister sie wahr, und die können ganz schön anhänglich sein.

Polly und Rose sind beide einsam, am liebsten ziehen sie sich auf den Dachboden zurück – und stellen eines Tages fest, dass sie Nachbarinnen sind! Es gibt sogar einen Geheimgang, der sie verbindet. Die beiden werden allerbeste Freundinnen. Doch was hat es mit Roses seltsamer Begabung auf sich?
Textquelle: amazon.de


Ich finde das klingt nach einer zauberhaften Geschichte und ich bin ziemlich neugierig darauf!


Dark Wonderland

Klappentext:

Folge dem Flüstern … in das Reich hinter dem Spiegel

Alyssa kann Blumen und Insekten flüstern hören, eine Gabe, die schon ihre Mutter um den Verstand brachte. Denn sie sind die Nachfahrinnen von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, kann Alyssa ihr Erbe nicht mehr leugnen, sie muss jenen Fluch brechen, den Alice damals verschuldet hat. Durch einen Riss im Spiegel gelangt sie in das Reich, das so viel finsterer ist, als sie es aus den Büchern kennt, und zieht dabei ihren besten Freund und geheime Liebe Jeb mit sich. Auf der anderen Seite erwartet sie jedoch schon der zwielichtige und verführerische Morpheus, der sie auf ihrer Suche leitet. Aber wem kann sie wirklich trauen?
Textquelle: amazon.de

Eine neue Trilogie. Ich mag "Alice im Wunderland" und frage mich, ob man dieses Buch wohl als Fortsetzung sehen kann? Jedenfalls wird es vielen wohl sehnsüchtig erwartet...


Klappentext:

Panic - Wer Angst hat ist raus
Panic verändert alle(s). Heather hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. Dodge war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.
Textquelle: amazon.de


Wow, allein das Cover spricht mich schon an! Sieht sehr düster aus. Und es klingt, als ob das Buch ordentlich Nervenkitzel bietet.



Magisterium -
Der Weg ins Labyrinth
Klappentext:

Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre zu gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen - Magisterium - die erste gemeinsame Buchreihe der Bestseller-Autorinnen Holly Black und Cassandra Clare.
Textquelle: amazon.de

Klingt ja ein bisschen nach Harry Potter. Aber trotzdem hört sich die Geschichte auf den ersten Blick ganz toll an. Ich werde dieses Buch im Auge behalten!


Das wären die für mich interessantesten Neuerscheinungen für den November. Und worauf freut ihr euch?