Donnerstag, 4. Dezember 2014

Untreue


Bei Diogenes erschien im September 2014 der neue Roman "Untreue", von Paulo Coelho. Alle seine Romane sind Weltbestseller. Der Originaltitel dieses Romans lautet "Adultério". Ich habe das Buch bei Blogg dein Buch gewonnen.


Bildquelle: amazon.de
320 Seiten, 19,90 €

Die 31-jährige Linda führt eigentlich ein perfektes Leben. Sie hat zwei wundervolle Kinder, einen Mann der sie über alles liebt und einen interessanten Beruf als Journalistin. Doch trotzdem ist sie seit einiger Zeit nicht mehr glücklich. Ihr fehlt die Leidenschaft. Eines Tages trifft sie auf ihre Jugendliebe und der Wunsch ihn zu erobern wird immer stärker...
Auf dieses Buch war ich sehr neugierig, denn es ist der erste Roman, den ich von Paulo Coelho lesen würde. 
Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Dies fing schon beim Schreibstil an. Zwar ist dieser recht flüssig und schön tiefgründig, doch diese Tiefgründigkeit habe ich in der Handlung vermisst. 
Linda denkt oft sehr viel nach und scheint sich in ihren Gedanken regelrecht zu verlieren. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive erzählt, doch trotzdem fühlte ich mich mit Linda nicht verbunden und konnte ihre Gedankengänge und Handlungen nicht nachvollziehen. Ich weiß nicht, ob sie nun Anzeichen einer Depression zeigte, oder ob sie einfach nur in einer Lebenskrise steckte. Ich konnte einfach nicht mit ihr fühlen.
Ihr Mann und ihre Kinder blieben, wie eigentlich alle Nebencharaktere, blass und flach. Man erfährt nicht einmal die Namen dieser Personen, geschweige denn sonstige Details.
Lindas Affäre Jacob König war ebenfalls recht flach dargestellt. Er wurde als der typische Fremdgänger beschrieben, der nebenbei ein erfolgreicher Politiker ist. Seine eifersüchtige Ehefrau rundeten dieses Klischee ab.
Die erotischen Momente, die Linda mit ihm erlebte, waren mir zu plumb dargestellt. 
Was ich allerdings sehr beeindruckend fand, war der spirituelle Touch, der sich wie ein roter Faden durch die Geschichte zieht. Hier erkennt man, das Paulo Coelho wirklich toll schreiben kann! 

Aus dem meiner Meinung nach sehr abrupten Ende wurde ich nicht schlau. Ich konnte einfach keinen Sinn darin erkennen.

Die Botschaft des Buches habe ich sehr wohl verstanden. Man muss sich selber manchmal untreu werden, um zu sich zurück zu finden. Leider war diese Botschaft hier nicht gut umgesetzt. Alles in allem war diese Geschichte sehr langatmig und kam völlig ohne Spannung daher. Trotzdem wird dies nicht mein letzter Coelho sein, denn manchmal erkannte ich sehr wohl, warum dieser Mann ein Meister seines Fachs ist! Ich vergebe 2 Sternchen.
Eine Leseempfehlung für Fans 


Vielen Dank an Blogg dein Buch und Diogenes für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!





1 Kommentar:

  1. Hallo,

    ich habe auch ewig hin und her überlegt ob ich dieses Buch auf meine Wunschliste setzen soll. Leider war auch ich von meinem ersten und bisher einzigen Coelho sehr enttäuscht. Man liest ja immer so viel positives über ihn, ich denke da sind die Erwartungen dann entsprechend hoch.
    Vielleicht magst du ja an meinem Gewinnspiel teilnehmen und 1 von 3 Büchern gewinnen, in der Hoffnung das es dir besser gefällt als dieses. Wenn ja schau doch einfach mal auf meinem Blog vorbei.

    Liebste Grüße
    Mary

    http://marylouloves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!