Donnerstag, 21. Februar 2013

Aktion für Blogger!

Der Loewe Verlag hat auf seiner Facebook Seite eine neue Aktion für Blogger angekündigt. Wer den Buchtrailer zu Janet Clarks neuem Buch "Sei lieb und büße" auf seiner Startseite präsentiert und auf http://www.facebook.com/JanetClark.de verlinkt, kann eines von zehn Rezensionsexemplaren gewinnen!



Sei lieb und büße
Das Spiel ist aus.
Die Maus ist tot.
Die Katze hat gewonnen.

Sina ist untröstlich. Weshalb musste ihre Familie ausgerechnet von Berlin nach Kranbach ziehen? Der einzige Lichtblick: Die angesagtesten Mädchen der Schule freunden sich mit ihr an und sogar ihr Schwarm Frederik scheint in sie verliebt zu sein. Aber kurz nach ihrem ersten Kuss verunglückt Rik und fällt ins Koma. Sina findet Halt bei ihren neuen Freundinnen – doch sie weiß nicht, dass hinter deren strahlender Fassade ein tiefer, grausamer Abgrund lauert. Plötzlich nimmt ein übles Spiel seinen Lauf, das Sinas schlimmste Albträume wahr werden lässt. Und ein Ende ist nicht abzusehen ...

Mehr Infos rund ums Buch und die Autorin auf www.janet-clark.de

Bild und Text: www.loewe-verlag.de






Eine tolle Aktion, da mache ich gerne mit :-)
Ihr auch?

Eure Kathi

Mittwoch, 20. Februar 2013

Wunder

Durch eine Leserunde bei Lovelybooks kam ich dazu, dieses Buch zu lesen. "Wunder" erschien am 28.01.13 im Hanser Verlag. Geschrieben wurde es von Raquel J. Palacio. Übersetzt hat es André Mumot.

Hier mehr Infos





Gebunden mit Schutzumschlag
384 Seiten, 16,90 €

Der 10-jährige August ist von Geburt an durch einen extrem seltenen Gendefekt im Gesicht enstellt. Jahrelang wurde er zuhause von seiner Mutter unterrichtet, nun soll er aber auf eine normale Schule gehen. Doch leicht hat er es dort nicht, denn er wird von fast allen Schülern gemieden. Doch August lässt sich nicht unterkriegen...
Die Autorin pflegt einen klaren, flüssigen Schreibstil. Da die Geschichte aus der Sicht von mehreren Personen erzählt wird, passt sich dieser Schreibstil den jeweiligen Personen an. Er passt also jeweils zu dem kleinen August, seinen Freunden oder der älteren Schwester sehr gut. 
Die jeweiligen Kapitel tragen die Namen der Personen, aus dessen Sicht die Geschichte gerade erzählt wird. So erfährt man die verschiedenen Situationen aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Das ist der Autorin wirklich gut gelungen und die Geschichte wird dem Leser so besonders nahe gebracht.
Jedes Kapitel ist in mehrere kleine Unterkapitel unterteilt, welche verschiedene Überschriften haben und nicht selten auch nur mal eine Seite lang sind. 

Diese Geschichte handelt vor allem von Freundschaft und Liebe, von Toleranz und Solidarität. Der kleine "Auggie" wie August liebevoll von Familie und Freunden genannt wird, hatte es nie leicht. Durch seine schreckliche Entstellung im Gesicht wurde er immer von anderen Menschen gemieden und von Kindern gehänselt. Zahlreiche Operationen und Klinikaufenthalte liegen bereits hinter ihm, doch eine wirkliche Verschönerung brachten diese Strapazen  nicht. 
Er reagiert auf fremde Menschen sehr verschüchtert und möchte sein Gesicht am liebsten verstecken, denn er weiß, dass die Menschen immer sehr schockiert auf seinen Anblick reagieren. 
Bislang wurde Auggie von seiner Mutter allein zuhause unterrichtet, doch nun soll er auf eine Schule gehen. Allerdings hat er es dort zu Beginn nicht leicht. Kinder können sehr grausam sein. Aber auch Erwachsene sind oft sehr intolerant. Das bekommt der kleine Auggie oft zu spüren. Die kinder an der Schule verbünden sich regelrecht gegen ihn und besonders einer hetzt alle gegen ihn auf. Aber Auggie lässt sich nicht unterkriegen und irgendwann wendet sich plötzlich das Blatt...
"Wunder" ist eines der schönsten und zugleich traurigsten Bücher, die ich je gelesen habe. Eine wunderschöne Geschichte über Liebe, Freundschaft und Toleranz. Auggie wird jeder in sein Herz schließen! Ich vergebe 5 von 5 Sternchen. 
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!

Vielen Dank an Lovelybooks und den Hanser Verlag!


Dienstag, 12. Februar 2013

Knigge - Total daneben?!

Durch Blogg dein Buch durfte ich den neuen Jugend Brockhaus "Knigge - Total daneben?!" lesen. Erschienen ist dieses Buch bei wissenmedia in der inmediaONE] 
Hier ist es bestellbar.



Broschiert, 
192 Seiten, 12,95 € 


In diesem Ratgeber bekommt man jede Menge Tipps für den Umgang mit seinen Mitmenschen. Man erfährt unter anderem, wie man sich gegenüber anderen respektvoll verhält, wie man im Restaurant nicht unangenehm auffällt und worauf man während eines Bewerbungsgesprächs achten sollte.
Da sich dieses Buch an Kinder und Jugendliche richtet, wird der Leser geduzt. Die Gestaltung ist recht farbenfroh und für junge Menschen recht ansprechend. Durch viele Zeichnungen wirkt alles sehr locker und man hat nicht das Gefühl, einen ganz normalen langweiligen Ratgeber in der Hand zu halten. Zudem werden die verschiedenen Tipps und Ratschläge durch lockere Sprüche und moderne Beispiele erklärt. Ich persönlich hatte so nicht das Gefühl, dass hier versucht wird, mir mit erhobenen Zeigefinger etwas beizubringen. Somit fiel mir das Lesen leicht und es machte sogar Spaß! 
Obwohl ich gut erzogen wurde und auch keine Jugendliche mehr bin, konnte auch ich noch einiges verinnerlichen was ich vorher nicht wusste. 
"Knigge" dürfte so ziemlich jedem ein Begriff sein, schließlich gibt es diesen Benimm-Ratgeber schon mehrere hundert Jahre. Allerdings leben wir mittlerweile in anderen Zeiten und somit wurden viele Benimmregeln an die heutige moderne Zeit angepasst. Was einem Oma und Opa also vielleicht einst beigebracht haben, ist nicht unbedingt mehr aktuell. 
So lernt man hier zum Beispiel wann man besser nicht ans Handy geht, wie man sich im Bewerbungsgespräch oder Restaurant verhält, oder was man bei einem Urlaub im Ausland beachten sollte.
Gerade die Tipps für´s Bewerbungsgespräch und den Job finde ich sehr nützlich.    Wie schnell kann man hier etwas falsch machen und ins Fettnäpfchen treten ohne es zu wissen! Ein korrektes Auftreten gegenüber seinem Chef, bzw. allgemein gegenüber seinen Kollegen und Mitmenschen ist überaus wichtig. Immer wieder wird erklärt, dass ein respektvolles Miteinander die Grundlage ist, die uns das Leben erleichtert und am ehesten zum Erfolg führt. 

Meiner Meinung nach ist dieses Buch ein ideales Geschenk für Jugendliche! Es enthält viele wichtige Ratschläge, die man nicht in der Schule lernt. Durch die vielen Illustrationen wird das Lesen nicht langweilig. Die verschiedenen Abschnitte sind so unterteilt, dass man auch mal eben zwischendurch ein paar Seiten lesen kann. Ich kann diesen sehr hilfreichen Ratgeber wirklich jedem jungen Menschen empfehlen! Daher vergebe ich fünf von fünf Sternchen.
Ein sehr gutes Buch!



Vielen Dank an Blogg dein Buch und den wissenmedia Verlag!






Montag, 11. Februar 2013

Dance of Shadows


Im bloomoon Verlag erschien jetzt im Februar "Dance of Shadows" von der Autorin Yelena Black. Es ist der Auftakt zu einer neuen Buchserie. 


Hier mehr Infos

Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
384 Seiten, 17,99 €



Vanessa wird an der New Yorker Ballettakademie aufgenommen, um dort zur Ballettänzerin ausgebildet zu werden. Doch eigentlich geht es ihr um etwas ganz anderes als das Tanzen: Vor ein paar Jahren verschwand ihre ältere Schwester Margaret spurlos. Auch sie war auf der Akademie und eine begnadete Tänzerin. Vanessa will alles daran setzen, den Verbleib ihrer Schwester aufzuklären. Auch Vanessa ist eine hervorragende Tänzerin. Doch sie merkt schnell, dass etwas seltsames an der Schule vor sich geht. Sie sieht seltsame Schatten und hört Stimmen, die sie davor warnen, weiter an der Schule zu bleiben. Immer wenn Vanessa zu tanzen beginnt, verliert sie sich komplett in den Bewegungen. Zunächst weiß sie nicht, wie gefährlich das ist...
Zunächst möchte ich einmal das wunderschöne Cover loben! Toll, dass der Verlag dasselbe wie im Original verwendet hat. Es spiegelt wirklich toll die Thematik der Geschichte wieder. 
Die Autorin pflegt einen leicht verständlichen, typischen Jugendbuch Schreibstil, der sich sehr gut und flüssig lesen lässt. 
Das Thema Dämonen und Ballett ist sicher ungewöhnlich. Allerdings ist es mal was Neues und passt hier sehr gut zusammen. Leider hätte die Autorin einiges besser umsetzen können. 

Die 15-jährige Vanessa ist ein Charakter, mit dem sich viele junge Mädchen identifizieren werden. Sie ist sehr natürlich und bodenständig. Wenn ihr jemand Komplimente macht, ist sie oft peinlich berührt und traut sich gar nicht, diese auch anzunehmen. Sie ist halt trotz ihres Talents bescheiden geblieben.
Für mich war sie auch, neben Justin und Zep, einer der interessantesten Charaktere. Die meisten Nebencharaktere sind, wie z.B. Vanessas Freundinnen, eher oberflächlich und blass. Auch die Rollenverteilung ist typisch und klischeehaft. So gibt es an der Schule die wunderschönen aber zickigen und hochnäsigen Oberschülerinnen, den Schwulen guten Kumpel und die Clique mit den besten Freundinnen. 
Vanessa verliebt sich gleich zu Beginn der Geschichte in den schönsten und besten Schüler der Akademie - Zeppelin, genannt Zep. Es entwickelt sich nach und nach eine junge, scheinbar unschuldige Liebe zwischen den beiden, die kritisch und sorgenvoll von Justin, einen anderen gutem Tänzer beobachtet wird. 
Aus Justin wird man zunächst nicht schlau, mal ist er nett zu Vanessa, mal sehr ruppig und unfreundlich, weshalb Vanessa ihn auch nicht leiden kann. Zudem stalkt er sie regelrecht.

Die Geschichte baut am Anfang eine gute Spannung auf, welche allerdings zur Mitte hin nachlässt. Der Tanz steht dann im Vordergrund, die Proben, Vanessas Tagesablauf und die aufkeimende Beziehung zu Zep. An dieser Stelle muss ich auch etwas anmerken: Ich finde die Idee wirklich toll, Ballett zum Thema eines Buches zu machen. Leider kenne ich mich damit nicht aus und so war es schwer für mich, mir die einzelnen Tanzpositionen (Plié, Arabesque, etc.) nicht vorstellen. Es wäre schön gewesen, wenn man beispielsweise ein Glossar zum Nachschlagen ins Buch eingebaut hätte. 

Eine andere Sache, die nicht nachvollziehen kann und die ich unlogisch finde ist, dass seit Jahren Schüler von der Schule verschwinden, aber niemand etwas unternimmt. Die Polizei ermittelt nicht. Die Eltern scheinen überhaupt nicht besorgt zu sein (mit Ausnahme von Vanessas Eltern), oder das verschwinden ihrer Kinder in irgendeiner Weise zu bemerken. 

Erst die letzten Seiten bauen wieder eine gute Spannung auf und es kommt einiges ans Licht. Auch die Sache mit Justin klärt sich auf. 
Die Autorin löst aber längst nicht alles auf und so ist auf jeden Fall noch genügend Stoff für weitere Bände vorhanden. Trotzdem endet die Geschichte ohne großen Cliffhanger. Allerdings kam am Ende alles sehr schnell zu einem Schluss und das wirkte wiederum etwas zu überstürzt auf mich. 
Ich habe lange überlegt, wie ich dieses Buch bewerten soll. Mit dem Lesen habe ich mich nicht schwer getan und die Geschichte hat mich schon einigermaßen gefesselt. Aber auf Grund der vielen kleinen Schwächen habe ich mich entschieden drei Sterne zu vergeben. Insgesamt ein gutes Buch, das seine Schwächen und Ungereimtheiten hat und aus dem man mehr hätte rausholen können.
Das Buch ist gut, hat aber einige Schwächen!





Danke an:


vorablesen     und     bloomoon - unendlich gut lesen!







Freitag, 8. Februar 2013

Freitags-Füller

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Am Rosenmontag habe ich einen Arzttermin.
2. Ich liebe Nagellacke und habe gar nicht mal so wenige davon.
3. Einer meiner Träume wird sich bald erfüllen.
4. Durch eine fiese Erkältung schlafe ich zur Zeit gar nicht ruhig und friedlich.
5. Schnarchen überlasse ich meinem Mann.
6. Woher kommt eigentlich der Ausdruck Bücherwurm?
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe und Frieden, morgen habe ich eigentlich angrillen geplant und Sonntag möchte ich wieder ganz gesund sein!


Na das war ja mal ein lustiger Freitags-Füller. Wenn ihr auch gerne mal mitmachen wollt, klickt hier.

Was macht ihr denn am Wochenende? Habt ihr was geplant?

Eure Kathi

Dienstag, 5. Februar 2013

Blogger schenken Lesefreude

Blogger schenken LesefreudePer Mail erreichte mich, wie so viele Blogger, eine tolle Aktion, bei der ich auch mitmachen werde. Blogger schenken Lesefreude ist eine Aktion am Welttag des Buches, wo alle teilnehmenden Blogger ein Buch auf ihrem Blog verlosen werden. Am 23.04.13 werde also auch ich ein aktuelles Buch verlosen. Ich verrate allerdings noch nicht, um welches Buch es sich handelt. Es wird eins sein, welches ich selber auch habe und welches mir sehr gefallen hat. Lasst euch also überraschen :-)
Falls ihr noch nichts von dieser Aktion gehört habt wäre es toll, wenn ihr mal auf der Facebook Seite vorbeischauen würdet, wo ihr euch auch anmelden könnt.

Macht ihr auch mit?


Eure Kathi

Montag, 4. Februar 2013

Montagsfrage

Es ist wieder Zeit für eine neue Montagsfrage von paperthin:


montagsfrage_banner



Wie gehst du vor, wenn du eine Rezension schreibst? Fängst du sofort an, nachdem du das Buch beendet hast? Machst du Notizen oder markierst wichtige Stellen? Schreibst du besonders gerne zu einer bestimmten Tageszeit, hast du »Schreibrituale«?


Wenn ich ein Buch beendet habe, schreibe ich sofort die Rezension dazu. Oftmals fange ich bereits mit dem Schreiben an, wenn ich ca. die Hälfte des Buches gelesen habe. So notiere ich mir schon die ersten Eindrücke und kann die Rezension zeitnah nach Beendigung des Buches fertig schreiben und veröffentlichen. 
Schreiben tue ich fast ausschließlich nachmittags, da habe ich Zeit. In meinen Büchern streiche ich mir aber nichts an oder markiere Stellen, das wäre ja schade ums Buch!
So gesehen brauche ich nicht lange, um eine Rezension zu schreiben. Gute Vorarbeit ist die halbe Miete.

Wie handhabt ihr das Schreiben von Rezensionen denn?

Eure Kathi



Samstag, 2. Februar 2013

Neuzugänge

Ich habe wieder etwas Lesestoff erhalten! Über eines der Bücher freue ich mich ganz besonders, denn es war ein Gewinn von vorablesen.de!




Tanz der Dämonen
Tanzen ist pure Leidenschaft. Sinnlichkeit. Emotion.
Die New Yorker Ballettakademie bedeutet für Tanzbegeisterte die Erfüllung aller Träume - für die junge Vanessa ist sie allerdings noch mehr als das: Dort tritt sie als Schülerin in die riesigen Fußstapfen ihrer älteren Schwester Margaret, einer Ausnahmetänzerin, die vor drei Jahren spurlos verschwand. Vanessa ahnt nicht, dass er begonnen hat, der Tanz auf dem Vulkan... 

Wo andere Tanzschüler technischer Perfektion nacheifern, liegt Vanessas Tanz etwas besonderes inne: Rückhaltlos verliert sie sich in den Bewegungen - ohne zu ahnen, wie gefährlich das ist. Als sie die Aufmerksamkeit dreier Männer auf sich zieht und die Titelrolle im „Danse du Feu“, dem Feuertanz, bekommt, zeigt sich, welche Kräfte die richtigen Schritte mit dem richtigen – oder dem falschen – Partner freisetzen können: Sie öffnen das Tor in eine andere Welt. Ein Tor, das besser verschlossen bleibt … Tiefe Gefühle und dunkle Mächte: Ein atemberaubender Mystery-Thriller aus der Welt des Balletts.
Quelle: http://www.bloomoon-verlag.de





Und dieses Büchlein habe ich bei Lovelybooks gewonnen: 



Kennen Sie die verflixten Verhindererstätze, die sich in Ihrem Kopf einschleichen, wenn Sie über eine Diät nachdenken?
Es ist doch Weihnachten (alternativ. Geburtstag, Ostern, Weltspartag, Tag des Baumes) …
Bei der angespannten Wirtschaftslage wäre es ziemlich unsozial, jetzt auch noch den Lebensmittelkonsum zu reduzieren …
Mein Liebster und ich haben uns gerade das Kamasutra für Dicke gekauft …
Mein Horoskop sagt, ich soll mir unbedingt was gönnen …
Susanne Fröhlich und Constanze Kleis schreiben unter anderem über das, was Schlanke sagen, aber tatsächlich meinen, geben wertvolle Tipps, wann Sie Ihre Diät unbedingt abbrechen sollten und philosophieren über die Kalorien-Relativitäts-Theorie. Herausgekommen ist ein unverzichtbares Buch für alle, die abnehmen wollen, schön öfter eine Diät probiert haben, die sich fest vorgenommen haben, morgen damit anzufangen … Und das Beste: Sie werden beim Lesen an diesem Thema Spaß haben.
Quelle: http://www.langenscheidt.de



Ich warte noch auf zwei weitere Titel. Eines ist Teil einer Leserunde auf Lovelybooks, das andere von Blog dein Buch
Dance of Shadows liest sich bis jetzt schon ganz gut. Mal sehen, ob es wirklich gut ist.

Eure Kathi