Samstag, 7. September 2013

Kurzrezension: Zerstöre mich

 Als Kindle-Edition kann man "Zerstöre mich" von Tahereh Mafi für derzeit 1,99 € auf Amazon kaufen. Es ist eine Kurzgeschichte, die zur "Ich fürchte mich nicht"- Reihe gehört. Demnächst erscheint der zweite Teil mit dem Titel "Rette mich vor dir".




Zerstöre mich: Roman
Bildquelle: amazon.de
In dieser kurzen Geschichte erhält man sehr tiefe Einblicke in die Gefühlswelt von Warner, der nach Juliettes Flucht vor dem Reestablishment schwer verletzt wurde. 
In "Ich fürchte mich nicht" hat man Warner als den gefühlskalten und skrupellosen Befehlshaber des Sektors 45 kennengelernt. Nun aber lernt man ihn von einer ganz anderen Seite kennen. Warner ist im Grunde Juliette ziemlich ähnlich. Auch er hat eine zerstörte Seele. Aufgewachsen ist er in Angst vor dem eigenen Vater, der ihn schlug, und ohne Freunde. Er steht quasi ganz allein da und alle halten ihn für einen sehr brutalen Befehlshaber. Im Grunde will er aber nur von Juliette geliebt werden, denn auch er liebt sie. Dass er sie nur als Waffe auf Grund ihrer Fähigkeiten missbrauchen will, ist nur Fassade. 
als er Juliettes Tagebuch findet und zu lesen beginnt, sieht er, dass auch sie ein Leben in großem Leid geführt hat und kann sie nun besser verstehen.
Die beiden sind gar nicht so verschieden. Und Warner kann einem eigentlich auch nur leid tun. Jetzt ist er mir jedenfalls gar nicht mehr so unsympatisch. Für mich ist er zu einem noch interessanterem Charakter geworden.
Diese Kurzgeschichte liefert dem Leser ein paar ganz neue Eindrücke und macht große Neugier auf Band zwei. Schade, dass die Geschichte nur kurz war. Ich kann sie allerdings voll empfehlen!

Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch!