Donnerstag, 5. Januar 2017

Mondprinzessin

Bildquelle: amazon.de

An ihrem Geburtstag bemerkt Lynn, wie sich auf ihrem Arm ein Sternenbild abzeichnet. Nicht nur das leuchtet, sondern auch sie selbst. Plötzlich wird sie von gefährlichen Männern verfolgt. Es sind Wächter des Mondes, die sie jagen. Gerettet wird sie von Juri, einem Mondkrieger der ihr sagt, dass sie kein Waisenkind, sondern eine Prinzessin ist. Er bringt sie zum Mond und beide verlieben sich ineinander. Doch Lynn ist nicht für Juri bestimmt, sondern für einen Prinzen...
Allein schon das traumhafte Cover hat mich verzaubert. Muss ich noch mehr sagen? Ich habe sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet. Und ich wurde nicht enttäuscht. 

Der Schreibstil von Ava Reed ist flüssig leicht verständlich. Die Geschichte wird meist aus der Sicht von Lynn und Juri erzählt. 

Lynn hatte es die meiste Zeit ihres Lebens sehr schwer, denn sie wuchs in einem Waisenhaus auf. Ihr liebstes Hobby, indem sie dem Alltag und ihren Mitbewohnern entfliehen kann, ist der Kampfsport. An ihrem Geburtstag überschlagen sich dann plötzlich die Ereignisse und sie trifft auf ihren Retter Juri, der sie nach Hause auf den Mond bringt. 
Ich mochte sowohl Juri als auch Lynn sehr gerne. Die Nebencharaktere bleiben zwar etwas blass zurück, doch das schadet der Geschichte nicht. 

Das ganze Buch liest sich wie ein modernes Märchen. Allein schon die Geschichte von Erde und Mond, die zu Beginn erzählt wird, ist wunderschön. 
Als Lynn einen von drei Prinzen erwählen soll, den sie heiraten wird, erinnert die Geschichte leicht an "Selection". Doch entwickelt sich dieses Buch in eine ganz andere Richtung! 

Ich wurde wirklich von der Story überrascht. Es gibt die eine oder andere Wendung, die die Spannung nach oben treiben. Mit dem Ende habe ich so nicht gerechnet. Ich finde es sehr passend, wenn auch unglaublich traurig. 
Dieses Buch gehört zu meinen Lesehighlights 2016! Eine wunderschöne Geschichte, die moderne und Märchen miteinander verbindet. Von Ava Reed möchte ich unbedingt mehr lesen! Ich vergebe 5 Sternchen. 
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!

Sonntag, 1. Januar 2017

Worauf ich mich 2017 freue

Frohes neues Jahr 😄

Auch 2017 erscheinen wieder jede Menge tolle Bücher! Viele Reihen werden beendet und viele fangen an. Aber auch an Einzelbänden wird es nicht mangeln. Ich zeige euch in diesem Post, worauf ich mich am meisten freue 😍
Mit einem Klick auf den Link unter den Bildern bekommt ihr weitere Infos.



Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle:
facebook.com/DrachenmondVerlag

Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick

Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick



Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick
Bildquelle: amazon.de
Klick

Wie ihr seht, ist es eine bunte Mischung. Worauf freut ihr euch denn? Könnt ihr mir vielleicht noch den ein oder anderen Tipp geben?

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Buchtipp: Sternenwelt

Ich habe einen tollen Tipp für euch, wenn ihr Kinder habt oder Kinder in eurem Bekanntenkreis sind. Von Amanda Koch, die auch die "Wächter von Avalon" Trilogie geschrieben hat, gibt es ein Kinderbuch, dass Kindern spielerisch Astronomie näherbringt. Gerade zu Weihnachten eine schöne Idee wie ich finde.


Bildquelle: amazon.de

Klappentext:
Sirrah ist ein kleiner Stern am nördlichen Sternenhimmel über Europa. Doch bevor er seinen richtigen Platz am Firmament finden konnte, musste er viele Abenteuer überstehen. So begab er sich auf eine Reise, um die Sternbilder am Nordhimmel zu erkunden. Auf seinem Weg trifft er auf den Polarstern, der Sirrah eine jahrtausendealte Legende über die Sternbilder erzählt. Kann Sirrah Teil dieser Legende werden? 

Die Geschichte erklärt Kindern auf spielerische Weise die wichtigsten Sterne und Sternbilder des nördlichen Himmels. Kinder erarbeiten sich mit diesem Buch ihr erstes astronomisches Wissen und können ihre Beobachtungen in sechs eigene Sternenkarten eintragen.
Sternenwelt
Auf der Suche nach dem Platz am Himmel
Textquelle: amazon.de

Infos:
familia Verlag 2015
Seitenzahl: 36
Hardcover
Preis: 10,95 Euro (D)
11,95 Euro (A)


ISBN: 978-3-943987-56-0

Habt ihr auch schöne Buchtipps zu Weihnachten?


Dienstag, 20. Dezember 2016

Maybe Someday

  • Titel: Maybe Someday
  • Autor: Colleen Hoover
  • Verlag: dtv
  • ISBN: 978-3423740180
  • 432 Seiten, Taschenbuchausgabe 12,95 €, eBook 9,99 €
  • Hier mehr Infos
Bildquelle: amazon.de


Auf keinen Fall will sich Sydney in ihren neuen Mitbewohner, bei dem sie kurzfristig nach der Trennung von ihrem Ex unterkommt, verlieben. Und auch Ridge will Sydney nicht näherkommen, denn er ist seit Jahren mit Maggie zusammen. Doch als Maggie Ridge beim Songschreiben hilft, kommen die beiden sich doch näher. Beide versuchen, sich aus dem Weg zu gehen, doch gegen Gefühle kommt man schwer an...
Immer wieder bin ich bezaubert von Colleen Hoovers tollem Schreibstil. Er ist so unglaublich unverwechselbar gefühlvoll. Ihn erkenne ich sofort ohne zu wissen, dass ich ein Buch von ihr in den Händen halte.

Auch diesmal hat Frau Hoover wieder eine wundervolle Geschichte geschaffen. Sowohl Sydney, der übel mitgespielt wurde, als auch Ridge, der ein spezielles Handicap hat, sind sehr sympatisch. Auch die Nebencharaktere sind wirklich gut gelungen und sehr interessant! Jede einzelne Figur ist etwas besonderes und hat seine ganz eigenen und unverwechselbaren Eigenschaften, die der Geschichte einen besonderen Schliff verleihen. 

In diesem Roman spielt die Musik ein großes Thema. Ridge spielt in einer Band und hat zu Beginn eine Schreibblockade. Durch Zufall zieht Sydney in seine WG und hilft ihm fortan beim schreiben der Songs. Diese Texte spiegeln die Gefühle von Sydney wieder und sind wirklich etwas besonderes. Man kann sie sich übrigens tatsächlich anhören!

Die Handlungen der Charaktere sind nachvollziehbar und glaubhaft umgesetzt. Der innere Kampf von Sydney und Ridge gegen die eigenen Gefühle ist verständlich, denn eine Beziehung ist nicht möglich. 

Es passieren einige Wendungen, die sowohl spannend als auch herzzerreißend sind. Ob es ein Happy End gibt werde ich nicht verraten. Doch das Ende der Geschichte ist wundervoll. 
Nachdem mich andere Romane von Colleen Hoover nicht voll überzeugen konnten, ist dieses Buch wieder ein Treffer ins Schwarze! Er ist völlig zurecht gehypt und ich kann nur empfehlen, diese Geschichte zu lesen. Ich vergebe 5 Sternchen.
Ein sehr gutes Buch, unbedingt lesen!